Sängerfest mit Bezirkssingen des Männergesangvereins Wirmighausen

Spagat zwischen Tradition und Moderne

+
Der Männergesangverein Wirmighausen lädt am Wochenende zum Sängerfest ein. Foto: pr

Diemelsee-Wirmighausen - Der Männergesangverein prägt seit 120 Jahren das kulturelle Leben im Dorf. Der besondere Geburtstag wird am Wochenende mit viel Gesang gefeiert.

Das Fest des MGV beginnt am Samstag, 6. Juni, um 18 Uhr mit der Aufstellung eines Ehrenzuges, an dem Abordnungen der örtlichen Vereine teilnehmen.

Begleitet vom Spielmanns- und Musikzug Adorf wird am Ehrenmal der Gefallenen der Weltkriege gedacht und ein Kranz niedergelegt. Danach findet in der festlich geschmückten Halle ab 19.30 Uhr ein zünftiger Liederabend mit befreundeten Vereinen statt. Anschließend spielt die Kapelle Swinging Generation zum Tanz auf.

Am Sonntag, 7. Juni, feiert der Sängerbund Rhene-Diemeltal sein Bezirkssängerfest in Wirmighausen. Ab 10 Uhr beweisen die acht Bezirkschöre ihr Können. Mittags werden traditionell Erbsensuppe und andere Imbissspezialitäten gereicht. Am Nachmittag schließt sich das Freundschaftssingen an.

Anlässlich dieses Festes haben sich der Wirmighäuser Frauenchor und der Männergesangverein für ein besonderes Liedprojekt zusammengeschlossen. Sie werden gemeinsam ein modernes, anspruchsvolles Lied von „Ich und Ich“ singen.

Für diesen Auftritt proben die Sängerinnen und Sänger bereits seit Herbst letzten Jahres intensiv. Zunächst übte jeder Chor allein, danach studierten beide das Stück gemeinsam ein. „Das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen“, freut sich der 1. Vorsitzende des Männergesangvereins, Jörg Stede. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn man als Sänger oder Sängerin mit einem 60 Personen starken Chor auftreten kann.“ Der Männergesangverein Wirmighausen zählt aktuell 30 aktive Sänger. Unter der Leitung von Jens Kreten legt der traditionsreiche Verein viel Wert darauf, den Spagat zwischen traditionellem Gesang und zum Chor passendem, modernem Liedgut zu schaffen. Die Zuhörer dürfen gespannt sein, wie das gelingt. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare