Knapp 300 Yamaha-Fahrer für vier Tage im Upland

Spektakulärer Motorrad-Korso durch Willingen

Willingen. - Die vielen Pfingstgäste staunten nicht schlecht: Knapp 300 Motorradfahrer beteiligten sich am Samstag am Korso durch den Weltcup-Ort. Er bildete den Höhepunkt der „European Open Days“ (EOD), die von Freitag bis Montag in Usseln stattfanden.

Veranstalter waren die „Donnermeister“, ein Yamaha-MT-Forum. Auf dem Programm des viertägigen Treffens standen geführte Touren durch die reizvolle und kurvenreiche Mittelgebirgslandschaft, Sicherheitstraining, Informationen aus der Motorrad-Welt und abendliche Partys. Der Korso, der einen spektakulären Anblick bot, rückte die Veranstaltung sowohl optisch als auch akustisch in den Blickpunkt der Upländer und ihrer Gäste. Er führte vom Parkplatz der Firma Badmöbel-Kesper am Fuße des Ettelsbergs über die Anbindung Willingen-West hinüber zur Bundesstraße, durch den ganzen Ort bis hin zum Viadukt, hinunter zum Stryck- und weiter zum Talweg und endete schließlich an der Mühlenkopfschanze. Er wurde angeführt von Fahrern mit dem EOD-Banner, der Europa-Flagge und den Fahnen der zehn beteiligten Nationen (Niederlande, Belgien, Frankreich, England, Österreich, Schweiz, Italien, Tschechien, Ungarn und Deutschland). Polizei und Mitglieder der Willinger Feuerwehr sicherten die Strecke ab. Das Bild entstand beim Start im Bereich der Firma Kesper. Von Ulrike Schiefner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare