Musikschullehrer Igor Malkeev organisiert Hilfsaktion für 14-jähriges Mädchen

Spendenkonto für Anastasia

Korbach - Mit einer Reihe von Benefizkonzerten versucht der Korbacher Musikschullehrer Igor Malkeev genügend Geld für eine Operation zu sammeln, mit der die fast blinde Anastasia das Augenlicht zurückerlangen soll. Wer dem 14-jährigen Mädchen helfen möchte, kann jetzt auch auf ein Spendenkonto einzahlen.

Anastasia Chudov ist 14 Jahre alt und lebt in der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Sie ist die Tochter eines befreundeten Ehepaares der Familie Malkeev und leidet seit ihrem vierten Lebensjahr an der Autoimmunerkrankung juvenile rheumatoide Arthritis (auch Kinderrheuma genannt, siehe Hintergrund). In ihrem Fall sind neben den Gelenken auch die Augen schwer betroffen. Malkeevs Ehefrau Gulnora, Querflötenschüler und musizierende Gäste wie Christel Holst haben sich ebenso in den Dienst der guten Sache gestellt wie Dekanin Eva Brinke-Kriebel, die für diese Aktion die Schirmherrschaft übernommen hat.

Infolge einer Entzündung des vorderen Bereichs der Augenhaut (Uveitis anterior), die zu grünem und grauem Star geführt hat, ist Anastasia fast erblindet und sieht nur noch Schatten. Eine Kataraktextraktion (Entfernung der getrübten Linse) und Laserbehandlungen des Glaukoms (Grüner Star) sind bereits erfolgt. Entscheidend helfen würde nun nur noch die Entfernung des Glaskörpers (Vitrektomie) und das Einsetzen künstlicher Linsen auf beiden Augen, so dass das Mädchen wieder sehen könnte.

Dieser Eingriff kann nicht in Usbekistan durchgeführt werden, da es dort zu wenig spezialisierte Ärzte gibt. In Deutschland belaufen sich die Kosten für die Operation auf mindestens 4000 Euro, hinzu kommen Kosten für ärztliche Untersuchungen und für die Reise. Eine Krankenversicherung existiert in Usbekistan nicht. Im Sommer und Herbst vergangenen Jahres fanden in mehreren Korbacher Kirchen Benefizkonzerte statt. Beim jüngsten Konzert wurden irische Lieder auf typisch irischen Instrumenten und in englischer Sprache alte und neue irische Segenswünsche und Gedichte vorgetragen, unter anderem Gedichte des irischen Dichters und Politikers William Butler Yeats. Die Zuhörer reagierten mit großer Anteilnahme auf das Anliegen der Mitwirkenden, ein Stück irische Kultur zu vermitteln und gleichzeitig Solidarität und Mitgefühl für Anastasia zu wecken. Insgesamt kamen bei den Konzerten 850 Euro für den guten Zweck zusammen.

Das Ehepaar Malkeev bittet um weitere Spenden, damit Anastasia möglichst bald operiert werden und wieder sehen kann. Ihr Appell: Würde jeder Einwohner der Stadt Korbach nur 50 Cent spenden, wäre die Übernahme der Kosten für die Reise, die notwendigen Untersuchungen und die Operation für Anastasia gesichert.

Zugunsten des erkrankten Mädchens wurde ein Spendenkonto bei der Spar- und Kreditbank Gemünden eingerichtet: Als Empfängerin muss Christel Holst, als Verwendungszweck „Anastasia Chudov Augenoperation“ angegeben werden, IBAN: DE69 5206 9029 0000 5057 06, BIC: GENODEF 1GMD.

Hintergrund: Kinderrheuma

Chronisch rheumatische Gelenksentzündungen wie die juvenile idiopathische Arthritis beginnen meist „schleichend“ - ohne erkennbare äußerer Ursache. Studien zufolge entwickeln rund 30 Prozent der erkrankten Kinder Entzündungen der Regenbogenhaut des Auges (Iridozyklitis) und der Aderhaut des Auges (Uveitis), die gleichzeitig oder unabhängig von den entzündlichen Schüben an den Gelenken auftreten. Diese Entzündungen laufen anfangs oft unbemerkt ab, können jedoch weitreichende Folgen für die spätere Sehfähigkeit haben. (r/tk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare