Bambini-Mobil des Hessischen Fußballverbandes hält an Mittelpunktschule Adorf

„Spielen wieder mit Sport verbinden“

+

- Diemelsee - Adorf (nv). Spielen bedeutet für viele Kinder heutzutage am Computer oder der Spielekonsole zu sitzen. Um ihnen frühzeitig Spaß an Spiel und Sport zu vermitteln, ist das Bambini-Mobil des Hessischen Fußballverbandes (HFV) in dieser Woche in Adorf unterwegs.

Munteres Treiben herrschte am Donnerstag in der Turnhalle der Mittelpunktschule Adorf: Die Zweitklässler toben ausgelassen über Weichböden, Bänke und Barren, düsen mit Rollbrettern umher oder kicken auf kleine Tore. Matthias Gawlina, der mit dem HFV-Bambini-Mobil durchs Land reist, hat für sie nicht nur ein Fußballfeld aufgebaut, sondern auch eine Abenteuerlandschaft und ein Rollbrett- und Pedalofeld. „Probiert jede Station einfach mal aus“, animiert er die Grundschüler zum Toben.„Kindergärten und Schulen können sich bei uns bewerben“, berichtet Gawlina. Kindern möglichst früh den Spaß am Sport zu vermitteln, ist für den jungen Mann, der als Fußballtrainer selbst mit Bambini arbeitet, eine Herzensangelegenheit. Gern kickt er daher auch schon einmal eine Runde mit.

„Bei uns besteht aber kein Zwang, Fußball zu spielen“, betont Gawlina. „Es geht vielmehr darum, dass die Kinder das Spielen wieder mehr mit Sport als mit dem Computer verbinden und wir sie vielleicht an einen Verein binden.“ Sie sollen sich daher ausprobieren und ihre eigenen Fähigkeiten spielerisch entdecken.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Freitag, 20. Januar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare