8300 Euro des Fördervereins investiert

Spielgelände für Westwallschüler

Korbach - Rechtzeitig vor der großen Jubiläumsfeier präsentiert die Westwallschule ihr neues Spielgelände auf dem Pausenhof.

Balancieren, Klettern oder Schwingen am Reck: Der Schulhof am Westwall hat für die Mädchen und Jungen eine neue Qualität erhalten. Die Spielgeräte mit weichem Untergrund als Fallschutz wurden während der Sommerferien installiert. Getragen hat das Projekt der Förderverein der Korbacher Grundschule, die im Oktober ihr 100-jähriges Bestehen feiert. 8300 Euro kostete die Investition, die der Förderverein schon seit vielen Jahren mit großem Engagement im Blick hatte. Durch die fortlaufende Sanierung der Westwallschule ließ sich das Vorhaben jedoch nicht umsetzen. Am Mittwoch präsentierten der Förderverein und die neue Schulleiterin Carmen Best das Spielgelände auf dem Pausenhof. Das Projekt wurde aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Fördervereinsvorsitzender Dr. Thilo Walter dankte Eltern, vielen Firmen und heimischen Lions-Clubs für die starke Unterstützung. Auch die Schüler selbst haben mit Sponsorenläufen kräftig beigetragen, um den Schulhof neu zu gestalten. Zudem übernahm eine heimische Firma die Entsorgung der Pflastersteine, die für den Aufbau der Spielgeräte weichen mussten. Großer Dank ging ebenso an das Gebäudemanagement des Landkreises, das Regie beim Bau führte. Dabei richtet der Förderverein den Blick schon weiter in die Zukunft: „Wir haben noch weitere Mittel, die der Förderverein für das Schuljubiläum und neue Projekte einsetzen kann“, erklärte Schatzmeister Carsten Vahland.Über die lebendige und facettenreiche Geschichte der Westwallschule am Rande der historischen Altstadt gibt es bei der Jubiläumsfeier viel zu erfahren. Schüler, Lehrer und Eltern haben intensiv dafür gearbeitet. Die Feier beginnt am 10. Oktober, 11.30 Uhr. (jk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare