Sponsorenlauf für den guten Zweck in Korbach

So viele Starter wie nie: 7400 Euro fürs Frauenhaus

+
Mehr als 7400 Euro kamen beim Sponsorenlauf zusammen.

Korbach – Das Wetter spielte mit, die Trommelgruppe Onda do Samba aus Marienhagen sorgte für den passenden Rhythmus, die Stimmung war gut: Der Sponsorenlauf zugunsten des Bad Wildunger Frauenhauses war ein voller Erfolg.

Mit 64 Läufern gingen gut doppelt so viele Teilnehmer an den Start wie bisher, gemeinsam haben sie 7462 Euro für den guten Zweck erlaufen.

„Wir haben alle dasselbe Ziel“, sagte Beate Friedrich, Frauenbeauftragte des Landkreises, kurz vor dem Start: „Das Frauenhaus zu unterstützen und die Ablehnung von Gewalt gegen Frauen zum Ausdruck bringen.“ Und weil die öffentliche Unterstützung oftmals nicht ausreiche, gebe es den Sponsorenlauf. Mit dem Geld werden Ausflüge, Therapiereitstunden und Spielzeuge bezahlt für die Frauen und ihre Kinder.

Für den richtigen Rhythmus beim Lauf sorgte die Trommelgruppe Onda do Samba.

Mit „Energie und Leidenschaft“ werde im Frauenhaus die Betreuung sichergestellt. Auch Korbachs Bürgermeister Klaus Friedrich lobte die „tolle Arbeit“, die dort geleistet werden. Landrat Dr. Reinhard Kubat, der als Schirmherr auch den Startschuss zum Lauf gab, betonte: „Häusliche Gewalt darf es in einer Gesellschaft nicht geben. Ich bin froh, dass wir das Frauenhaus haben – obwohl es euch eigentlich gar nicht geben dürfte.“

In den vergangenen Jahren sind stets um die 30 Teilnehmer an den Start gegangen, nun waren es doppelt so viele. „Eine wirklich positive Resonanz“, freute sich Gundula Schmieding, Leiterin des Frauenhauses in Bad Wildungen. 1610 Runden wurden insgesamt im Stadtpark gelaufen, davon 1449 Runden von Erwachsenen und 161 Runden von Kindern und Jugendlichen. Die Erwachsenen haben 6763,80 Euro erlaufen und die Kinder und Jugendlichen 514 Euro erlaufen.

Für Essen und Getränke bei der Veranstaltung sorgten ein Team von der Kita Kreisel mit Kaffee und Kuchen, die Metzgerei Gassner steuerte Gegrilltes bei.

Das sind die Ergebnisse

Gewonnen haben bei den Kindern und Jugendlichen: Martha Behle, sieben Jahre mit 31 Runden, Greta Behle, neun Jahre mit 31 Runden, Jo Riemer, zwölf Jahre (21 Runden) und Felix Mahling, 15 Jahre (29 Runden). Bei den Erwachsenen hat Axel Emde das meiste Geld erlaufen (855 Euro), die meisten Sponsoren hatte Suse Lindenberg (16) und die meisten Runden schaffte Theresa Weißig (56). 

Die Teams: Die Waldeckische Landeszeitung hat mit acht Läuferinnen das meiste Geld erlaufen (800 Euro), EWF hat mit fünf Läufern 623 Euro zusammengetragen, die Sparkasse mit acht Teilnehmern 500 Euro, der Soroptimisten Club Korbach mir vier Läufern 400 Euro, Zahnarztpraxis Figge mit vier Teilnehmern 330 Euro, der Lions Club Korbach-Waldecker Land, eine Läuferin, 300 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare