50 Jahre Sportkegelverein Korbach · Gründungsmitglied Hans Schütz geehrt

Sportkegler feiern Vereinsjubiläum

Korbach - Karl May hat es getan, Friedrich Schiller und sogar Johann Wolfgang von Goethe: Alle waren sie begeisterte Anhänger des Kegelns. Auch in Korbach hat der Sport viele Freunde: Vor 50 Jahren schlossen sie sich im heutigen Sportkegelverein Korbach zusammen. Ihr Vereinsjubiläum haben die Kegler am Freitag mit einem Empfang in der Korbacher Stadthalle gefeiert.

Unter dem Namen „Kilian“ Stadtkegelclub Korbach war der Verein am 29. Juli 1964 gegründet worden. Vorsitzender damals war Horst Gürtler. Schon knapp einen Monat später bekam der Verein einen neuen Namen: Unter „Sportkegelverein Waldeck“ firmierte er bis 2010. Seitdem heißt er „Sportkegelverein Korbach“. Vorsitzender Uwe Kolbach begrüßte viele Gäste zur Geburtstagsfeier, blickte aber auch etwas sorgenvoll in die Zukunft: Der demografische Wandel mache auch vor den Sportkeglern nicht halt, sagte Kolbach: „Sicher kann man den Sport auch mit 80 Jahren und darüber noch ausführen – sofern man gesund bleibt. Doch der Nachwuchs bleibt aus, trotz größter Mühe, neue Mitglieder zu werben.“ Der Vorsitzende ehrte anschließend Gründungsmitglied Hans Schütz für 50-jährige Treue zum Verein. Ein Präsent gab es außerdem für Manfred Rohde, den amtierenden Hessenmeister in der Klasse Herren A. Bei den Deutschen Meisterschaften belegte der Korbacher außerdem den siebten Platz. Gerhard Gottmann vom Sportkreis Waldeck-Frankenberg gratulierte den Keglern zum Vereinsjubiläum: „Sie versuchen, bei jedem Wettkampf alle Neune zu treffen. Das war schon vor 50 Jahren so und ist auch bis heute so geblieben.“ Anschließend überreichte er einen Förderbetrag für die Kinder- und Jugendarbeit. Matthias Schäfer, Leiter des Fachdienstes Sport beim Landkreis, sagte: „Kegeln ist nicht nur ein Sport, der Spaß macht, er fördert auch die Gesundheit und die Fitness.“ Nicht nur ein scharfes Auge, auch Kraft, Ausdauer und eine gute Koordination seien gefordert. Maßgeblich für die lange Vereinsgeschichte sei auch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder, so Schäfer.Auch Korbachs Bürgermeister Klaus Friedrich und Helmut Strube, Sektionspräsident für die Abteilung „Schere“ im hessischen Kegler- und Bowlingverband, übermittelten den Keglern ihre Glückwünsche zum Vereinsjubiläum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare