"Karnickelstall" und "Tequila I" gewinnen beim fröhlichen Wettstreit der Immighäuser Klosterbrüder

Sportliche Party bei der Klostertrophy / Bildergalerie

- Lichtenfels-Immighausen (jk). Die 17. Auflage der Immighäuser Klostertrophy war ein Riesenspaß. Über 250 Frauen und Männer gingen ins Rennen bei den "Olympischen Spielen" der Mönche.

Die Klostermönche um Moderator Helmut Stracke und "Baumeister" Mario Schäfer hattendas sportliche Fest prächtig vorbereitet - und auch das Wetter spielte bestens mit. 51 Mannschaften, darunter 15 Frauenteams, stellten sich dem fröhlichen Wettstreit. Und im legendären Wassergraben gab es für viele eine willkommene Abkühlung. Über 100 Helfer und 43 Schiedsrichter sorgten für einen reibungslosen Ablauf und bewiesen, dass im Grunde ein ganzes Dorf bei der Klostertrophy mitmischt. Beim Showprogramm abends in der Festscheune ging wahrlich die Post ab, rund 450 Besucher und Mitspieler tanzten auf den Tischen. Die "Klosterpiraten" sorgten für eine begeisternde Choreographie mit Tanz und Akrobatik. Den Titel bei den Herrenmannschaften sicherte sich abermals der "Karnickelstall n.e.V" aus Korbach vor den "Crazy Party Boys", den "Lümmels" aus Hillershausen und dem "Stammtisch Wilde 13". Bei den Frauen durfte erneut das Quintett "Tequila I" den ersten Preis entgegennehmen. "Annne Theke I" aus Rhoden und die "What's App Schlümpfe" aus Düsseldorf folgten auf dem Siegertreppchen. Bis in die Nacht sorgte die "No Limit Band" mit Hits für eine krachende Party.

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Montag, 25. Juni.

Eine große Bildergalerie gibt es hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare