Platz für 18 Wohnmobile

Stadt Korbach baut neuen Wohnmobilstellplatz am Freibad

+
Nah an der Innenstadt: Die Stadt will einen neuen Wohnmobilstellplatz für insgesamt 18 Fahrzeuge am Freibad bauen.

18 Stellplätze für Wohnmobile inklusive Funktionsgebäude will die Stadt Korbach in diesem Jahr am Freibad bauen. Das Angebot in Innenstadtnähe richtet sich speziell an Gäste, die nur über ein bis zwei Nächte bleiben.

Korbach – Die Stadt nimmt dafür 560.000 Euro in die Hand. 200.000 Euro davon stammen aus dem Fördertopf des LEADER-Programms der Europäischen Union. Die Nähe zum Freibad sorgt auch für Synergieeffekte, die die Betriebskosten niedrig halten sollen: Betreiben wird den Platz die Bäderbetriebsgesellschaft mit ihrem Personal.

Mit mehr als 500.000 Tagesgästen im Jahr ist Korbach eines der wichtigsten Ausflugsziele in der Region. Viele davon reisen mit dem Wohnmobil an. Ihnen hat die Kernstadt bislang nur fünf Stellplätze ohne jegliche Infrastruktur am Tenniscenter zu bieten. Mehr Komfort gibt es nur außerhalb der Kernstadt, etwa auf den Stellplätzen in Meineringhausen oder Willingen.

„Diese Plätze sind aber auf Gäste ausgerichtet, die mehrere Tage bleiben“, sagte Wolfgang Wilhelm, Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft, am Dienstag im Ausschuss für Bauen und Umwelt.

„Die Nähe zur Innenstadt ist wichtig“, erklärte Korbachs Bürgermeister Klaus Friedrich. Tourismus, Einzelhandel und Gastronomie in der Kreis- und Hansestadt sollen von dem neuen Angebot profitieren. Wohnmobilisten gelten als kaufkraftstarke Gruppe. „Sie geben zusätzlich zu den Kosten für den Stellplatz pro Person im Schnitt 50 Euro am Tag aus. Die meisten Wohnmobile sind mit zwei Personen besetzt“, erläuterte Wolfgang Wilhelm.

Entstehen soll der gut 3000 Quadratmeter große Platz unterhalb des Freibades an der Ecke Westring/Berliner Straße. Ein Teil der Liegewiese fällt dafür weg. Fünf der insgesamt 18 Buchten sind auch im Winter belegbar.

Das barrierefreie Funktionsgebäude beherbergt Sanitäranlagen, Duschen, einen Wickelraum und einen Spülraum, in denen die Gäste ihr Geschirr reinigen können. Der Platz ist mit freiem W-Lan und Stromsäulen ausgestattet und verfügt außerdem über einen zentralen Grillplatz und einen 5000-Liter-Tank für die Entleerung der chemischen Toiletten. Abgerechnet wird über einen bargeldlosen Kassenautomaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare