Nächtlicher Einsatz für Feuerwehr und Polizei in Korbach

BMW steht in Flammen

+
Ein neuer BMW ist am Freitagmorgen gegen 3.30 Uhr in der Feldstraße in Korbach ausgebrannt. Für die Feuerwehr gab es nichts mehr zu retten.

Korbach. Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen in aller Frühe zu einen Brand in der Korbacher Feldstraße ausrücken. Dort stand ein schwarzer BMW (2er-Tourer) in Flammen.

Entdeckt wurde der Brand auf ungewöhnliche Art und Weise: Der neue, wenige Wochen alte Wagen war mit einem digitalen Meldesystem ausgestattet, dass in der Notrufzentrale vom BMW Alarm schlug. Ein Mitarbeiter ortete den Wagen daraufhin über die GPS-Koordinaten und informierte gegen 3.30 Uhr die Korbacher Polizei über den Vorfall.

Eine Streife, die umgehend in die Feldstraße ausrückte, fand das brennende Fahrzeug, das vor der Garage abgestellt war. Die herbeigerufene Feuerwehr war rasch zur Stelle, konnte den Wagen aber nicht mehr retten. Sie löschte den Brand und zog den Pkw vom Haus weg. Dem ersten Anschein nach war der Tank des Fahrzeugs explodiert.

Da zunächst vermutet wurde, das auch Gasflaschen in der Nähe gelagert wurden, war die Feuerwehr mit sechs Wagen und 25 Personen zum nächtlichen Einsatz ausgerückt. Auch ein angrenzendes Carport auf dem Nachbargrundstück wurde durch den Brand leicht beschädigt.

In der gleichen Nacht wurde auch in die Garage des Autobesitzers eingebrochen. Ein Dieb hebelte ein Fester auf, stieg ein und baute das Navigationsgerät von einem Motorrad aus, das dort abgestellt war.

Derzeit ermittelt die Polizei, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Brand und dem Einbruch gibt. Zeugen, die in der Nacht etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation unter Tel. 05631/9710, zu melden. (bs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare