Korbacher Hanse setzt auf Erlebniseinkauf · Familien und Kinder besonders im Blick

Sternstunden für die Kunden

+
Zum Frühlingsfest der Hanse lockten 2011 sommerliche Temperaturen. Am 6. und 7. April folgt das Frühlingsfest 2013.

Korbach - Die Korbacher Hanse will weiter in die Offensive gehen. „Sternstunden“ heißt ein neues Motto für Aktionen im Herbst. Am 6. und 7. April soll zunächst das Frühlingsfest in die Fußgängerzone locken.

Angesichts eisiger Temperaturen und Schneemassen ist derzeit die Sehnsucht nach dem Frühling groß. Der April naht, und in den vergangenen Jahren glänzte der sprichwörtlich wechselhafte Monat oft mit sommerlichen Temperaturen.

Raus ins Freie, Einkaufsbummel mit Erlebnis für die ganze Familie genießen, das ist die Devise der Korbacher Kaufmannsgilde Hanse fürs Wochenende nach Ostern. Von der Kinder-Olympiade bis zum Ponyreiten reicht das Programm am 6. und 7. April beim Frühlingsfest in der Fußgängerzone. Dabei sind die Geschäfte auch am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Insgesamt hat die Hanse fürs laufende Jahr vier Sonntagsöffnungen geplant. Zweiter Ter-min nach dem Frühlingsfest ist die City-Messe im frühen Herbst. „Oktoberfest“ heißt in diesem Jahr das Thema, das ein Arbeitskreis der Hanse mit viel Leben erfüllen will.

Sternstunden im November

Dies gilt gleichermaßen für die „Korbacher Sternstunden“ am 2. und 3. November. Wichtige Aufgabe der Hanse ist, Kundenfrequenz in die Einkaufsstadt zu bringen. Dabei setzt die Kaufmannsgilde immer wieder auf neue Akzente, schildert Werner Hankel aus dem Hanse-Vorstand.

Pate bei den Sternstunden steht der sogenannte „Black Friday“ in den USA. Woher auch immer die Bezeichnung „schwarzer Freitag“ stammt - in jedem Falle eröffnet der Einzelhandel am vierten Freitag im November die Weihnachtssaison - und die Geschäfte sind berstend voll.

Die „Korbacher Sternstun-den“ setzen Anfang November etwas früher an, verheißen den Kunden aber ähnliche Bonbons. „Clockbuster“ sind beispielsweise angedacht, also stündlich wechselnde Sonder-angebote in den Korbacher Geschäften, erklärt Hankel.

Als vierter verkaufsoffener Sonntag liegt dazwischen noch der traditionsreiche Mittelalterliche Markt am 12. und 13. Oktober. Das historische Flair zieht alljährlich am zweiten Oktober-Wochenende Zehntausende Besucher aus ganz Deutsch-land nach Korbach.

Familie und Kinder

Eine weitere Aktion hat die Hanse zum Ausklang des Sommers vorgesehen: Korbacher Gesundheitstag am 31. August. Vom Optiker und Hörakustiker über Physiotherapie und Krankenkassen bis zum Stadtkrankenhaus präsentieren sich heimische Unternehmen mit viel Beratung und Service an diesem Tag.

Wachsende Bedeutung hat für die Hanse im ganzen Jahr das Thema „Familie und Kinder“, unterstreicht Hanse-Vorsitzender Jürgen Tent. Bei allen Aktionen soll Korbach als familienfreundliche Einkaufsstadt mit im Vordergrund stehen.

Forum für Einzelhandel

Insgesamt sind die Erwartungen für den heimischen Einzelhandel 2013 „verhalten optimistisch“, signalisiert Tent. Trotz des allgemein schwierigen wirtschaftlichen Umfelds für Deutschland und Europa, „sehen wir in Korbach keine Notwendigkeit, kleine Brötchen zu backen“, sagt der Hanse-Vorstand selbstbewusst.

Einkaufen als fühlbares Erlebnis, Korbachs Stärken im Wettbewerb mit anderen Städten unterstreichen, das ist die Strategie. Auch die wachsende Konkurrenz mit Internet-Anbietern fürchtet die Hanse aus dieser Perspektive nicht.

Impulse geben soll hier auch ein Korbacher „Einzelhandelsforum“ am 9. April zum Thema Online-Handel. Eingeladen ist dazu eine Referentin von der IHK Kassel.

Ausblick auf 2014: Im kommenden Jahr sind wieder die „Korbacher Kunstwoche“ und ein Tag rund um das Thema „Ausbildung“ geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare