Korbach

Störung im Kraftwerk

- Korbach (r/jk). Im Heizkraftwerk gab es gestern beim Wiederanfahren der Müllverbrennung eine kurzfristige Erhöhung des Quecksilber-Werts im „Rohgas“.

Laut Betreiber MVV Energie (Mannheim) wurde zusätzlich Aktivkohle zugegeben, außerdem die Zufuhr von Brennstoff eingestellt. Dadurch sei die Überschreitung des Quecksilberwerts auf den Zeitraum von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr begrenzt worden. Das Regierungspräsidium als Aufsichtsbehörde, die Stadt und der Landkreis seien umgehend informiert worden. Am Abend sei das Kraftwerk wieder ordnungsgemäß angefahren worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare