Diemelsee

Stormbruch feiert Kirchenjubiläum

- Mit einem Festgottesdienst und einem gemütlichen Beisammensein in der Schützenhalle haben die Stormbrucher am Sonntag den 50. Geburtstag ihrer Kirche gefeiert.

Seit 1959 finden die evangelischen Christen unter ihrem Dach zusammen, feiern Gottesdienste, lassen sich in neue Lebensabschnitte geleiten und finden Trost. Die Entscheidung zum Bau der Kirche vor 50 Jahren sei richtig gewesen, sagte Pfarrer Jörg Schultze im Festgottesdienst: „Denn Menschen können hier ihren Glauben leben.“

Auch am Sonntag zeigten die Stormbrucher wieder die enge Verbundenheit zu ihrem Gotteshaus. Beim feierlichen Gottesdienst am Mittag waren fast alle Plätze besetzt. Mit den Chorälen „O Herr, ich habe lieb“ und „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ umrahmte der Kirchenchor die Feierstunde musikalisch. Daniela Weltecke begleitete die Gemeinde an der Orgel. Im Anschluss an den Gottesdienst leitet das Bläserquintett draußen vor der Kirche mit Stücken von Georg Friedrich Händel und Henry Purcell zum Nachmittagsprogramm über. In der Schützenhalle wurde das Jubiläum mit einem gemütlichen Beisammensein weiter gefeiert. Neben dem Bläserquintett war dort der Männergesangverein Stormbruch mit mehreren Liedbeiträgen zu hören.

Armin Hillebrand blickte in einem Vortrag außerdem auf die Geschichte der Kirche zurück. Im Dorfgemeinschaftshaus war darüber hinaus für ein abwechslungsreiches Kinderprogramm gesorgt. Bei Kaffee und Kuchen ließ die Gemeinde das Fest schließlich ausklingen. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare