Kabelnetzanbieter Unitymedia beginnt Vermarktung · Auftakt am 29. August

Surfen übers Fernsehkabel

Weite Strecken für Fernsehkabel und Internet nach Korbach schließt Unitymedia durch neue Glasfaserverbindungen.

Korbach - Internet in neuer Dimension verspricht der Kabelnetzanbieter Unitymedia. Am 29. August ist Auftakt für Informationsabende in Korbach und Ortsteilen. Ab Ende September sollen die schnellen Anschlüsse verfügbar sein.

Schnelle Internetverbindungen gehören in Großstädten zum Standard – ob durch Telekom, 1 & 1 oder Vodafone, Kabel, Funk oder Satellit. Korbachs Kernstadt ist durch DSL-Leitungen von Telekom vielfach gut erschlossen. Doch in manchen Stadtvierteln lässt die Geschwindigkeit arg zu wünschen übrig.

Von vielen Wohnvierteln in den Ortsteilen ganz zu schweigen. Schnelles Internet ist deshalb seit Jahren ein Dauerbrenner – auch in der politischen Debatte. Völlig neue Möglichkeiten versprach dabei der Kabelanbieter Unitymedia. Schon 2011 sollten Kunden via Fernsehkabel in Korbach und Ortsteilen davon profitieren – ob Internet, Fernsehen oder Telefon.

Doch mehrfach gab es Verzögerungen in diesem Projekt. Im Juni 2012 versprach Unitymedia bei einer Präsentation im Parlament, bis Ende September auch Nägel mit Köpfen zu machen (wir berichteten ausführlich). Es geht um insgesamt 11?290 Haushalte, in denen Fernsehkabel verfügbar ist. Und diesmal hält Unitymedia den angepeilten Vermarktungsstart ein: „Korbach gehört bald zu den modernsten Städten Deutschlands“, was Breitband-Internet betrifft, erklärt das Unternehmen. Am 29. August bietet Unitymedia eine zentrale Informationsveranstaltung in Korbach – ab 19 Uhr im Bürgerhaus. Kunden können ab 29. August auch „Komplettpakete“ bereits bestellen: ob Internet, Telefon, Fernsehkabel oder alles zusammen. Entsprechend variieren auch die monatlichen Preise.

In manchen Korbacher Straßenzügen liegt zudem zwar Kabel in der Erde, Hausbesitzer haben es aber bislang nicht „angezapft“. Nachträgliche Anschlüsse kosten laut Unitymedia je nach Vertrag zwischen 400 und 550 Euro als einmalige Zusatzkosten.

Weitere Informationsveranstaltungen des Kabelanbieters: 5. September, 19 Uhr, für Strothe und Meineringhausen in der Walmehalle; 6. September, 19.30 Uhr, für Nordenbeck, Ober- und Nieder-Ense im Gemeinschaftshaus Nordenbeck; 7. September, 19.30 Uhr, für Goldhausen und Lengefeld im Gemeinschaftshaus Goldhausen; 10. September, 19 Uhr, für Alleringhausen, Nieder-Schleidern, Eppe und Hillershausen in der Aartalhalle Eppe; 11. September, 19 Uhr, für Lelbach und Rhena in der Mehrzweckhalle Lelbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare