Vöhl

Thalitter: Neues Kleid für alten Friedhof

+

- Vöhl-Thalitter (resa). Viele Hügel, alte Baumstämme und tiefe Löcher im Boden: Der Hang hinter der Bergkirche in Thal­itter ist ein historischer Ort, er hat über die Jahrhunderte aber gelitten. Spendengelder sollen jetzt Abhilfe schaffen.

Die jährliche Mähaktion wurde zur Qual: der Berg war zu hügelig, der Rasenmäher erwischte regelmäßig Reste von alten Baumstümpfen und Löcher im Boden machte es für die fleißigen Helfer schwer. Der alte Friedhof hinter der Bergkirche in Thalitter hatte unter der Zeit gelitten. Also versuchten es die Menschen im Ort mit Schafen, die dort grasen sollten. Aber die Schafe wollten nicht und suchten sich reizvollere Wiesen im Ort.

Weil das schöne Fleckchen Erde über den Dächern des Ortes aber zum Kulturgut Thalitters gehört und viele historische Spuren trägt, hat Wilfried Stieglitz nun einen Stein ins Rollen gebracht. Statt Geburtstagsgeschenken zu seinem 70. bat er seine Gäste um eine Spende für den alten Friedhof. 1130 Euro kamen zusammen. „Darüber freue ich mich sehr und sage Danke schön“, erklärte der Itteraner gestern und übergab das Geld an Pfarrerin Ursula Breul.

Mit der Spende sollen die Hügel begradigt werden, um künftige Mäharbeiten zu vereinfachen. „Damit dieser Ort ordentlicher wird“, wünscht sich Stieglitz. Die historischen Grabsteine sollen gesichert und der Ort wieder zu einem Schmuckstück werden – anschließend soll es an die Sanierung der Kirche gehen, für die schon fleißig gesammelt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare