Tourismusmanager Kesper legt positive Bilanz der Uplandgemeinde für 2011 vor

Übernachtungszahlen steigen weiter

+

Willingen - Positive Bilanz des Jahres 2011: Die Uplandgemeinde erzielte sowohl bei den Übernachtungs- als auch bei den Gästezahlen eine weitere Steigerung.

„Unsere Strategie der Konzentration auf die fünf Kernthemen Winter, Familie, Gesundheit, Wandern und Radfahren geht auf“, resümiert Tourismus-Manager Ernst Kesper. Ein Blick auf die aktuelle Statistik, die allerdings nur die größeren Betriebe (ab neun Betten) erfasst: 2011 wurden in der Uplandgemeinde 1 024 277 Übernachtungen verzeichnet. Im Jahr 2010 waren es 1 019 567 Übernachtungen, mit denen Willingen erstmals seit 2005 wieder die Millionengrenze überschritten hat.

Auch die Zahl der Gästeankünfte ging weiter nach oben. Sie belief sich 2011 auf 352 120. Im Vorjahr waren es 343 670. Betrachtet man den von Ernst Kesper vorgelegten Überblick, der die letzten 16 Jahre umfasst, wird deutlich, dass inzwischen fast 100 000 Gäste mehr kommen als 1996; damals wurden 254 410 Gästeankünfte und 1 040 282 Übernachtungen registriert. Das bedeutet zugleich, dass die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von seinerzeit 4,09 Tagen auf mittlerweile 2,91 Tage gesunken ist.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Freitag, 24. Februar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare