Unfall bei Korbach

Fahrzeug überschlägt sich: Feuerwehr sucht mit Wärmebildkamera Wald ab

schwer beschädigtes Auto nach Unfall auf dem Dach.
+
Bei einem Unfall bei Korbach überschlug sich ein Auto.

Bei Korbach hat sich bei einem Unfall auf der L3076 ein Auto überschlagen. Der Fahrer wurde verletzt. Die Feuerwehr suchte nach weiteren Unfallopfern im Wald.

Korbach - Am Freitag Abend, 02.10.2020, kam es zu einem Unfall auf der L 3076 zwischen Korbach und Flechtdorf in Höhe Gut Dingeringhausen (Kreis Waldeck-Frankenberg). Ein Opel Corsa kam aus Fahrtrichtung Flechtdorf vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach in einem Graben liegen.

Der Fahrer wurde zwischen Rücksitzbank und Kofferraumklappe eingeklemmt, und die Feuerwehr Korbach musste nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst technisches Gerät einsetzen, um die Person zu befreien. Der 28-jährige Fahrer aus Waldeck wurde ins Krankenhaus eingeliefert, es besteht außerdem der Verdacht auf den Genuss von Betäubungsmitteln.

Anschließend suchte die Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera das Gelände ab, um festzustellen, ob sich möglicherweise eine weitere Person im Fahrzeug befand, die unter Schock weggelaufen ist. Dies war offenbar nicht der Fall.

Die Feuerwehr aus Korbach war mit 17 Einsatzkräften vor Ort. Mit im Einsatz war auch die Feuerwehr aus Flechtdorf mit zwölf Einsatzkräften. Sie übernahmen den Brandschutz, suchten die Umgebung mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Personen ab und unterstützten die Korbacher bei der Rettung des Verletzten aus dem Fahrzeug. (Von Hans Peter Osterhold)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare