Friedhelm Schmidt übergibt nach 30 Jahren Amt an Nachfolger

Carsten Vahland neuer Stadtbrandinspektor in Korbach  

+
Friedhelm Schmidt (links) übergibt das Amt des Korbacher Stadtbrandinspektors an Carsten Vahland.

Korbach – Nach 30 Jahren geht für die Korbacher Feuerwehren mit dem Abschied von Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt eine Ära zu Ende. Zu seinem Nachfolger wurde Carsten Vahland gewählt.

Zuvor hatte Schmidt in der Jahreshauptversammlung der Korbacher Wehren seinen letzten Jahresbericht gegeben. Mehr als tausend Männer, Frauen und Jugendliche der Wehren sind im vergangenen Jahr im Bereich der Großgemeinde im Einsatz gewesen. Über 400 ehrenamtliche Aktive sind in den Einsatzabteilungen aktiv.Insgesamt gab es 2018 mit 254 Einsätzen im gesamten Stadtgebiet mehr als 40 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die meisten Stunden wurden im Rahmen des Hessentags geleistet, insgesamt 13 000, über 600 Feuerwehrleute waren die gesamte Zeit über im Dienst. Der Hessentag habe nicht nur das Wir-Gefühl gestärkt, sondern auch die Neuanschaffung von Geräten und Baumaßnahmen gefördert. Die Einrichtung der Kinderfeuerwehren habe in acht Gruppen gut Fuß gefasst, so Schmidt.

Gerätehäuser erweitert

Die Gerätehäuser in Lelbach und Goldhausen sind erweitert worden. Weitere Umbauten und Sanierungen in den Ortsteilen sind in Planung, hier ist die Separierung der Umkleidebereiche das Hauptthema. Der Digitalfunk funktioniere immer noch nicht zufriedenstellend, erklärte Schmidt. Zusätzlich gebe es noch Alarmierung per SMS. 

Stehende Ovationen für Schmidt

Nicht ohne Wehmut beendete Friedhelm Schmidt seinen letzten Jahresbericht in seiner 41. Jahreshauptversammlung und bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für eine schöne Zeit: „Ich weiß jetzt schon, dass mit etwas fehlen wird, und ich weiß, dass ihr mir fehlen werdet.“ Dafür gab es stehende Ovationen von den Kameradinnen und Kameraden. Eine offizielle Verabschiedung findet am kommenden Freitag bei einem Kameradschaftsabend im Feuerwehrstützpunkt in Korbach statt. 

Lob vom Bürgermeister

Bürgermeister Klaus Friedrich stellte in seinem Grußwort die Leistungsstärke und Verlässlichkeit der Korbacher Feuerwehren heraus und würdigte die Vorarbeit von Friedhelm Schmidt für die kommenden Jahre, der habe seinen Nachfolgern einen „Entwicklungsplan“ hinterlassen. Auch die Jugendfeuerwehren waren sehr aktiv im zurückliegenden Jahr, wie Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Casper in der Versammlung berichtete. Das Einsammeln von Weihnachtsbäumen im Januar mache Spaß und sei ein guter Werbeeffekt. Das Stadtzeltlager in Lengefeld habe Wettkämpfe, Umzug und Spiele ohne Grenzen geboten. Das Großzeltlager fand in Mengeringhausen statt, mit über 1200 Teilnehmern, unter anderem gab es ein großes Gruppenbild und Leistungswettkämpfe. 

Führungsmannschaft gewählt

Die Wahlen brachten keine Überraschungen, alles lief wie in den Gremien zuvor vorgeschlagen: Neuer Stadtbrandinspektor wurde Carsten Vahland (48) aus Lelbach, sein erster Stellvertreter wurde Sascha Franken (44), als zweiter Stellvertreter wurde Arno Zenke(47) im Amt bestätigt, alle einstimmig. Als Korbacher Stadtjugendfeuerwehrwart wurde Stefan Casper wiedergewählt, seine Stellvertreterin bleibt Melanie Mitsch. Von Hans Peter Osterhold

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare