Vor dem Korbacher Amtsgericht zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt

Raucher schlägt Willinger Hotel-Mitarbeiter

Korbach/Willingen. Es begann morgens in „Siggis Hütte“ und endete nachts im Krankenhaus: Wegen vorsätzlicher Körperverletzung ist ein 34-jähriger Dachdecker aus Köln am Montag vor dem Amtsgericht in Korbach zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt worden, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Der Mann hatte im September 2014 einem damals 57 Jahre alten Mitarbeiter eines Willinger Hotels ins Gesicht geschlagen, als dieser ihm das Rauchen im Gebäude untersagen wollte. Dabei zog sich der Nachtportier schwere Verletzungen am Auge zu. Der Angeklagte gestand die Tat vor Gericht. Richter Karl-Heinz Kahlhöfer-Köchling begründete das Strafmaß mit der Schwere der Verletzungen. Vorangegangen war ein zivilrechtlicher Prozess.

Mehr zur Verhandlung vor dem Korbacher Amtsgericht lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung vom 25. Oktober 2016.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare