Auto schiebt Auto an Ampel gegen Milchtransporter

Verletzte bei Auffahrunfall in der Heerstraße in Korbach

Korbach. Ein ungewöhnlicher Auffahrunfall ereignete sich am Mittwochabend um 18.15 Uhr auf der Heerstraße in Korbach.

Verkehrsbedingt musste der Fahrer eines Milchtransporters an der Ampel im Kreuzungsbereich zur Strother Straße anhalten. Ein hinter dem Gespann fahrender Mann aus Korbach (44) stoppte seinen T6 ordnungsgemäß und wartete auf die Grünphase. 

Ein 45-jähriger Subaru-Fahrers fuhr auf den VW auf und drückte ihn gegen den Hänger. Dabei wurde die Beifahrerin im T6 so schwer verletzt, das sie mit einem Rettungswagen das Korbacher Krankenhaus transportiert werden musste. 

Großer Schaden entstanden

Ebenfalls verletzt wurde der Fahrer des Subarus. Der Korbacher klagte über Schmerzen in der Brust und wurde auf Anraten der Polizei vorsorglich in das Korbacher Krankenhaus gebracht. Unverletzt bleib der Fahrer des Milchtransporters, der Anhänger wurde beschädigt.

Der vorne und hinten beschädigte Volkswagen, sowie der im Frontbereich demolierte Subaru wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 23 000 Euro. 112-magazin.de

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare