Zusammenstoß nahe der Abfahrt Strother Straße

Unfall auf der Umgehung: Zwei Frauen schwer verletzt

+
Zwei Fahrzeuge waren an dem Unfall auf der Korbacher Umgehung beteiligt

KORBACH. Zwei Frauen sind am frühen Samstagnachmittag beim Zusammenstoß ihrer Autos auf der Korbacher Umgehungsstraße schwer verletzt worden. Die Bundesstraße blieb zwischen den Abfahrten Arolser Landstraße und Strother Straße zeitweise voll gesperrt.

Eine 18-Jährige aus einem Korbacher Ortsteil wollte gegen 13.45 Uhr von der Strother Straße kommend mit ihrem Skoda Fabia auf die Ortsumgehung nach links in Richtung Dorfitter einbiegen. Dabei übersah die junge Frau einen von links kommenden Honda, mit dem eine 59 Jahre alte Frau aus Melsungen im Schwalm-Eder-Kreis in Richtung Lelbach unterwegs war.

 In der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos - dabei schleuderte der Skoda herum und blieb unweit der Einmündung zum Stehen, der Honda rollte noch etwa 40 Meter weiter kam auf der Linksabbiege- und der Gegenspur zum Stillstand. Nach dem Unfall rückten der Korbacher Notarzt und die Besatzungen zweier Rettungswagen auf die Umgehung aus. Mehrere Ersthelfer hatten sich zuvor um die Verletzten gekümmert und bis zum Eintreffen der Polizei auch den Verkehr an der Unfallstelle geregelt. Unter den Ersthelfern befand sich auch eine junge Feuerwehrfrau aus Diemelstadt, die eine medizinische Ausbildung hat und bei den "Helfern vor Ort" des DRK in Rhoden aktiv ist.

Später rückten auch die Einsatzkräfte der Korbacher Stützpunktfeuerwehr zur Unfallstelle aus, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzubinden und Trümmerteile einzusammeln. An beiden beteiligten Autos war laut Polizei wirtscjaftlicher Totalschaden von insgesamt 10.000 Euro entstanden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare