Münden

Versüßter Nachmittag für Senioren

+

- Lichtenfels-Münden. Fast 300 Senioren aus Lichtenfels verbrachten gestern einen unterhaltsamen Nachmittag.

Neben der Geselligkeit kamen in der Mündener Festhalle auch die Unterhaltung und die Gaumenfreuden nicht zu kurz. Donauwellen, Stachelbeerbaiser, Buttercremetorte und Schwarzwälder Kirsch – die Damen des Projektchores und der Landfrauen hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um den altgedienten Lichtenfelsern den Nachmittag zu versüßen. Der Kaffee und die üppig belegten Schnittchen taten ihr Übriges, um den Start um 14.30 Uhr gelingen zu lassen. Doch für die Teilnehmer, die mit Bussen aus dem ganzen Stadtgebiet abgeholt worden waren, stand auch ein unterhaltsames Programm bereit. Aus 300 Kehlen erklang zum Beispiel das beliebte Volkslied „Kein schöner Land in dieser Zeit“. Sich zurücklehnen und genießen konnten die Senioren bei den Liedvorträgen von Männergesangsverein, gemischtem Chor „Harmonie“ und Projektchor. Für Lacher sorgten Brunhilde Scheuermann und Edith Vesper mit einem Sketch.Vor allem vier Gäste genossen die gemeinsamen Stunden in vollen Zügen: Martha Stietz, Emma Altmann, Heinrich Reese und Karl Tomek waren als älteste Gäste von Bürgermeister Uwe Steuber mit einem kleinen Präsent bedacht worden. Steuber hatte in seiner kurzen Ansprache einen Überblick über die Bauvorhaben in der Stadt gegeben.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ-Ausgabe vom Samstag, 11. September 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare