Ehrungsabend ersetzt die übliche Jahreshauptversammlung

Viel Lob für Ehrenamtliche der Korbacher Feuerwehren

Stadtbrandinspektor Carsten Vahland begrüßte die Abordnungen der 15 Korbacher Feuerwehren.
+
Stadtbrandinspektor Carsten Vahland begrüßte die Abordnungen der 15 Korbacher Feuerwehren.

Korbach – Bei vielen Vereinen ist vieles ganz anders in diesem Sommer. Auch die Feuerwehren in Korbach sind von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie betroffen, ihre Einsatzbereitschaft war bisher aber nicht eingeschränkt.

Aber das, was sonst Jahreshauptversammlung heißt, konnte in diesem Jahr nicht in gewohntem Rahmen stattfinden.

Der Ersatz dafür war deutlich abgespeckt. Es gab kein Rahmenprogramm, keine Berichte der Abteilungen und kein gemütliches Beisammensein. Auf dem Programm standen stattdessen ausschließlich die Beförderungen und Ehrungen.

In seiner Begrüßung wies Stadtbrandinspektor Carsten Vahland gleich zu Beginn auf das Sicherheitskonzept der Veranstaltung hin. So waren nur wenige Abgeordnete der 15 Korbacher Feuerwehren in der Stadthalle versammelt, an Stehtischen, nach Orten getrennt und mit großen Abständen.

Bürgermeister Klaus Friedrich bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für ihre durchgehende Einsatzbereitschaft in der Krise und Weiterführung von Übungen und Ausbildung trotz vieler Einschränkungen. Die Feuerwehr sei wie kaum ein anderer Verein 24 Stunden in Bereitschaft und praktiziere eine ehrenamtliche „Verzichtstruktur“, die vorbildlich sei. Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick hob die „Systemrelevanz“ der Feuerwehren hervor und mahnte deshalb zur Vorsicht und Umsicht im Alltag und im Einsatz.

Die folgenden Beförderungen und Ehrungen erfolgten mit Abstand und ohne die gewohnten Gratulationsszenarien, indem sich die betreffende Kameradinnen und Kameraden zum Tisch vor der Bühne begaben und dort ihre Urkunden oder Medaillen abholten, die dort abgelegt waren. Zum Schluss wurde Steffi Zenke als hauptamtliche Mitarbeiterin am Feuerwehrstützpunkt verabschiedet.

Carsten Vahland entließ die Versammlung mit den Wünschen: „Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder zusammen feiern können.“

Eppe: Fabian Behle zum Wehrführer, Florian Becker zum stellv. Wehrführer. Goldhausen: Florian Behle zum stellv. Wehrführer. Meineringhausen: Julian Schmidt zum Wehrführer, Werner Isenberg zum 1. stellv. Wehrführer, Thies Kahlhöfer zum 2. stellv. Wehrführer. Ober-Ense: Martin Kann zum Wehrführer, Bernd Schreiber zum stellv. Wehrführer.

Rhena: Hendrik Pöttner zum Wehrführer, Stefan Kieweg zum 1. stellv. Wehrführer und Christoph Rauch zum 2. stellv. Wehrführer.

Neue Urkunden erhielten, weil sie bisher nur kommissarisch eingesetzt waren: Tamara Zimmermann aus Hillershausen als Wehrführerin und Milena Matzkeit aus Nordenbeck als stellv. Wehrführerin.

Verlängerung der Feuerwehrdienstzeit über das 60. Lebensjahr hinaus: Ulrich Fischer, Goldhausen und Ernst-Wilhelm Saure, Helmscheid.

Beförderungen: Zum/r Brandmeister/in: Mario Hilberg, Korbach. Milena Matzkeit, Nordenbeck/Goldhausen. Henning Bach, Rhena. Zum/r Hauptbrandmeister/in: Bernd Ashauer, Korbach. Gregor Chmielowski, Lengefeld. Werner Isenberg, Meineringhausen. Marcus Göbel, Nordenbeck.

Hessisches Feuerwehrleistungsabzeichen 2019: Gold: Katharina Finger, Goldhausen. Andy Kebellus, Korbach, Marius Kurz, Korbach, Dano Reinke, Korbach. Andreas Goldberg, Lengefeld, Marcel Simons, Lengefeld. Benedict Scharff, Ober-Ense. Gold 5: Elisa Zenke, Goldhausen. Milena Matzkeit, Nordenbeck/Goldhausen. Henning Bach, Rhena. Gold 10: Stefan Kieweg, Rhena.

Anerkennungsprämien für die Zeit in der Einsatzabteilung gab es für folgende Feuerwehrleute:

10 Jahre: Jan Behle, Alleringhausen. Vanessa Becker, Eppe. Maik Mertens, Eppe. Roland Fabinger, Goldhausen. Ann Katrin Göbel, Korbach. Marius Kurz, Korbach. Franziska Müller, Nieder-Ense. Judith von der Ehe, Nieder-Ense. Christian Kiepe, Nordenbeck. Benedict Scharff, Ober-Ense. Anne-Kathrin Vesper, Ober-Ense.

20 Jahre: Markus Haubrich, Hillershausen. Bastian Burk, Korbach. Denis Heller, Korbach. Yvonne Genuit, Korbach. Tobias Schlichtherle, Nieder-Schleidern. Jörn-Friedrich Deiter, Nordenbeck. Christoph Göbel, Nordenbeck. Hendrik Pöttner, Rhena.

30 Jahre: Arno Zenke, Goldhausen. Olaf Krüger, Lengefeld. Ingolf Rohn, Lengefeld. Michael Wiegand, Nieder-Schleidern. Arno Wiegand, Strothe.

40 Jahre: Andreas Schulte, Hillershausen. Günter Slawik, Korbach. Dirk Schamuhn, Nordenbeck.

Verleihung des Silbernen Brandschutzehrenzeichens am Bande für 25 Jahre aktiven und pflichttreuen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr: Steffen Bricher, Korbach. Jörn Häußler, Korbach. Thorsten Schrauf, Korbach. Mario Heckmann, Lelbach. Frank Jacob, Lelbach. Andrea Matzkeit, Nordenbeck. Sonja Matzkeit, Nordenbeck.

Verleihung des Goldenen Brandschutzehrenzeichens am Bande für 40 Jahre aktiven und pflichttreuen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr: Carsten Vahland, Stadtbrandinspektor. Dirk Wilke, Korbach (aus 2019). Thomas Zädow, Rhena (aus 2019).

Verleihung der Goldenen Ehrennadel anlässlich der Übernahme von der Einsatzabteilung in die Ehren- und Altersabteilung nach einer aktiven Dienstzeit von mindestens 20 Jahren: Harald Brücher, Lengefeld. Klaus Behle, Ober-Ense.

St. Florians-Medaille in Silber am Bande: Egon Weller, Eppe. Gert Behle, Alleringhausen.

Von Hans Peter Osterhold

Ehrungen und Beförderungen in Corona-Zeiten: Die Kameradinnen und Kameraden gingen selbst zum Tisch vor der Bühne und holten sich dort ihre Urkunden oder Medaillen ab.

Das könnte Sie auch interessieren

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.