Mehr als ein Dutzend Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Viele Talente gefördert: Korbacher Musikschule feiert 40. Geburtstag

+
Seit 1988 in der Lengefelder Straße: Das "Haus der Musik" der Korbacher Musikschule. 

Mit mehr als einem Dutzend Konzerten, Workshops und Schnupperstunden: Die Musikschule Korbach feiert in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag.

Korbach – Rund 800 Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen derzeit ein Instrument oder Gesang an der Musikschule in Korbach oder tauchen in der musikalischen Früherziehung das erste Mal in die Welt der Töne ein. 30 ausgebildete Fachlehrer unterrichten im Haus der Musik in der Lengefelder Straße sowie in zehn Kindergärten und sechs Schulen.

Aus dem Korbacher Kulturleben ist die Musikschule inzwischen nicht mehr wegzudenken. Begonnen hatte alles 1976, als sich der Musikschulkreisverband Waldeck-Frankenberg gründete. 1978 gab es erstmals Musikschulunterricht in Bad Wildungen, 1980 zogen schließlich Bad Arolsen und Korbach nach. „Mit musikalischer Früherziehung, Grundausbildung, Klavier- und Flötenunterricht haben wir angefangen“, sagt Rainer Horn, der heute die Musikschule leitet. Damals hatte Ingrid Schedler die Leitung inne, unterrichtet wurde in Korbacher Schulen.

Fester Bestandteil des Kulturlebens: Im Jahr 1998 gaben die Musikschüler ein Konzert in der Fußgängerzone.

Erst 1988 bekam die Musikschule eigene Räume, das „Haus der Musik“ in der Lengefelder Straße, zuvor gut 30 Jahre lang Korbacher Jugendherberge. Der neue Standort wirkte sich erfreulich auf die Schülerzahlen aus: 1983 waren es noch 111 Schüler, 1988 stieg die Zahl auf rund 400 und verdoppelte in den Folgejahren.

Die Korbacher Musikschule hat in den vergangenen vier Jahrzehnten so manche Begabung zutage gefördert. Torben Schott beispielsweise. Das Ausnahmetalent aus Goddelsheim hat als Vierjähriger mit musikalischer Früherziehung in der Korbacher Musikschule begonnen. Heute spielt er Klavier, Geige, Trompete und verschiedene Flöten und studiert an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. „Viele unserer Schüler haben außerdem am Wettbewerb ‘Jugend musiziert’ teilgenommen, teils mit hervorragenden Ergebnissen“, sagt Horn stolz.

Zahlreiche Auftritte, Konzerte und Reisen in Korbachs Partnerstädte gehören zu den Höhpunkten im Jahresprogramm. Mit dem Ausbau der Ganztagsangebote ist die Musikschule auch an Schulen und Kindergärten präsent. Derzeit sind 200 Mädchen und Jungen in der musikalischen Früherziehung. „Das führt dazu, dass mehr Kinder ein Instrument ausprobieren. Aber nicht unbedingt, dass sie auch dabei bleiben“, sagt Horn. Dafür sei weiterhin die Begleitung durch die Eltern wichtig.

Das Jubiläumsjahr beginnt mit der Woche des offenen Unterrichts vom 10. bis 15. Februar: Interessierte können täglich in die Kurse schnuppern. 

Das Programm der Musikschule Korbach im Jubiläumsjahr

  • 10. bis 15. Februar: Woche des offenen Unterrichts, täglich von 15 bis 18 Uhr in der Musikschule.
  • 21. bis 23. Februar: Blechbläserworkshop im Boglerhaus (Knüll)
  • 29. März: Jubiläumskonzerte in der Stadthalle Korbach. 11 Uhr Minis feiern 40 Jahre Musikschule, 15 Uhr Solisten- und Ensemblekonzert.
  • 3. bis 6. April: Fahrt des Jugendorchesters nach Avranches.
  • 10. Mai: Konzert mit dem Blockflötenensemble, Bürgerhaus Korbach,17 Uhr.
  • 21. bis 24. Mai: Gegenbesuch aus Avranches mit Konzert am 23. Mai, Bürgerhaus Korbach, 19.30 Uhr.
  • 27. Juni: Klingende Straße. Ensembles musizieren in der Fußgängerzone, 11 bis 13 Uhr.
  • 12. September: Mitsingkonzert mit dem Samstag-Morgen-Orchester, Stadthalle Korbach, 19.30 Uhr.
  • 22. September: Fachbereichsvorspiel Saiteninstrumente, Bürgerhaus Korbach, 18 Uhr.
  • 30. September: Fachbereichsvorspiel Holzbläser, Bürgerhaus Korbach, 18 Uhr.
  • 13. November: Fachbereichsvorspiel Tasteninstrumente, Bürgerhaus Korbach, 18 Uhr.
  • 29. November: Adventskonzert, Kilianskirche Korbach, 16 Uhr.
  • 10. Dezember: Fachbereichsvorspiel Blechbläser und Schlagzeug, Bürgerhaus Korbach, 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare