Modern in historischen Wänden - Feier am Sonntag

Korbacher Stadtbücherei seit 30 Jahren im Lebach'schen Haus 

Lebach&#39sches Haus, Korbach, Stadtbücherei
+
Holzgerippe: Vollständig entkernt wurde das unter Denkmalschutz stehende Haus Lebach während der Bauzeit, die von 1985 bis 1987 dauerte. Das 1664 bis 1675 erbaute Haus war seit 1937 Sitz der Berufsschule, später einer Sonderschule.  

Korbach. Die Geschichte des Hauses Lebach in Korbach ist lang und abwechslungsreich. Seit drei Jahrzehnten ist es den vielen Facetten der Literatur gewidmet: Vor 30 Jahren bezog die Stadtbücherei in dem Fachwerkgebäude ihr neues Domizil – und das wird am Sonntag gefeiert. 

Das Lebachsche Haus wurde zwischen 1664 und 1675 vom ehemalischen waldeckischen Kanzler Johannes Vietor aufgebaut; es entstand an der Stelle des „Städtischen Hochzeitshauses“, das 1595 erstmals urkundlich erwähnt worden war und 1664 dem großen Stadtbrand zum Opfer fiel. 

Von 1937 bis 1977 beherbergte es die Berufsschule, dann eine Sonderschule für Behinderte. 1985 bis 1987 wurde das unter Denkmalschutz stehende Haus vollständig entkernt und als Stadtbücherei ausgebaut.

Die Stadtbücherei war bis dahin im Bürgerhaus untergebracht. Zwar hatten bereits 1844 Korbacher Bürger sich dafür eingesetzt, eine öffentliche Bibliothek einzurichten, doch erst 1898 wurde durch die Richard-Waldeck-Stiftung der Geschwister Hedwig und Lina Waldeck eine solche Einrichtung möglich.

Quiz und Kabarett

In einer Ausstellung wird am Sonntag die Geschichte des Hauses nachgezeichnet, in Bildern und Geschichten. In einer Feierstunde beleuchtet Heinz Merl vom Stadtarchiv die Geschichte des Hauses, Marie-Luise Lindenlaub gibt als ehemalige Büchereileiterin einen Rückblick und die jetzige Büchereileiterin Susanne Zimmerer einen Ausblick. 

Um 15.30 Uhr ist offener Büchereibetrieb mit einem Quiz für Kinder ab sieben Jahren, außerdem werden um 15.30 und 16.30 Uhr Büchereiführungen mit „Putzfrau Ilona“ geboten. Um 17 Uhr führt Zimmermeister Arno Wiegand in Dachgeschoss und zeigt die einmalige Dachkonstruktion der Stadtbücherei. 

Heute Adventskalender-Aktion 

Wie in den Vorjahren führt die Stadtbücherei die Adventskalender-Aktion weiter: Kinder, die am heutigen Freitag zwischen 11 bis 18 Uhr ein Advents- oder Weihnachtsgedicht aufsagen, erhalten einen Adventskalender.  

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare