Korbach:

111 Waldecker besuchen Ökumenischen Kirchentag in München

- Korbach. Wie gut und gerne die Mitglieder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Waldeck zusammenarbeiten, zeigt eine gemeinsame Fahrt zum Ökumenischen Kirchentag nach München.

110 Jugendliche und Erwachsene, teilweise ganze Familien, aus den Kirchenkreisen des Eisenbergs und der Twiste sowie aus dem katholischen Dekanat Wal­deck starten am frühen Morgen des vergangenen Mittwochs mit zwei Reisebussen in Richtung Süden. „Wir wollten gern schon beim Eröffnungsgottesdienst am Abend auf der Theresienwiese dabei sein“, berichtet Ulrich Faß-Gerold, Jugendarbeiter im Kirchenbezirk Upland und Organisator der Reise. Nachdem die Waldecker ihr Quartier in sieben Klassenräumen einer Schule in Fürstenfeldbruck bezogen haben, geht es gemeinsam zum Gottesdienst und zum „Abend der Begegnung“, bei dem sich Kirchengemeinden aus der Region München präsentieren. Mit dabei sind allein 66 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen vier und 21 Jahren. Neben Ulrich fasst-Gerold begleiten Bernd Böttner, Dekan im Kirchenkreis des Eisenbergs, der Korbacher Pfarrer Markus Heßler, Kreisjugendpfarrer Ingo Frank (Flechtdorf), Pfarrer Jörg Wagner (Meineringhausen), Pfarrer Gerhard Lueg (Bad Arolsen) und Jugendarbeiterin Katharina Dankwort die Gruppe.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 20. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare