Vereine aus Ederbringhausen laden zu traditionellen Wasserspielen an der Orke ein

Wasser glitzert farbenfroh

Glanzpunkt: die Wasserspiele und das Feuerwerk.

Vöhl-Ederbringhausen - Ihre Wasserspiele haben es bereits ins Fernsehen geschafft, auch die Geselligkeit ist über die Grenzen des Ortes bekannt: Am Wochenende hatten die Ederbringhäuser zum Mitfeiern eingeladen.

Verschiedene musikalische Auftritte boten beim Sommerfest in Ederbringhausen rund um die Orketalhalle Musik für jeden Geschmack. Highlight des Abends waren die beeindruckenden Wasserspiele. Organisiert hatten die Samstagabendveranstaltung die örtlichen Vereine - Sportverein, gemischter Chor und die Feuerwehr.

Silvia Steiner begrüßte im Namen der örtlichen Vereine alle Gäste, darunter auch den künftigen Bürgermeister Matthias Stappert. Unter der Leitung von Claudia Vach eröffnete der gemischte Chor Ederbringhausen die Abendveranstaltung mit den Liedern „Über sieben Brücken“, „Ma Come bella Bimba“ und „You are holly“. Der Männergesangverein Buchenberg unter Leitung von Arno Huthwelker erhielt für die mitgebrachten Lieder Applaus vom Publikum. Arno Huthwelker leitete auch in Vertretung die „Chorifeen“ aus Buchenberg. Die Sängerinnen begeisterten mit den Liedern „Rote Lippen soll man küssen“, „Lollypop“ und „Samba Lelè“. Auch der Männergesangverein Viermünden gab ein Gastspiel.

Für Musik unter freiem Himmel sorgte bis in die Nacht der DJ. Viele Gäste kamen zum Fest und freuten sich vor allem auf den Einbruch der Dunkelheit: Höhepunkt des Abends waren dann nämlich die Wasserspiele an der Orke.

Fast 30 Minuten lang wurden farbenprächtige Fontänen zu stimmungsvoller passend ausgesuchter Musik präsentiert. Viele Scheinwerfer und Helfer machten das Spiel aus Wasser und Licht möglich. Zum Abschluss konnten alle Besucher ein Feuerwerk bewundern. Am Sonntag ging das Sommerfest mit einem Frühschoppen, Kinderspielen und dem Entenrennen auf der Orke zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare