Foliendach durch Frost auf der ganzen Fläche zerstört - .500 000 Euro SchadeN

Wasserschaden im Möbelkreis:

+

Korbach - Meineringhausen (r) - Durch einen Frostschaden am Flachdach des Möbelkreis-Einrichtungshauses in Meineringhausen wurden Über 2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche unter Wasser gesetzt. Die Geschäftsführung spricht von 500 000 Euro Schaden.

Das Foliendach ist vermutlich aufgrund der hohen Temperaturunterschiede in den vergangenen Wochen auf der ganzen Fläche total zerstört worden. Das Dachproblem wurde bereits am Montagnachmittag festgestellt. Zunächst drang lediglich an den Lichtkuppeln Wasser ein. Eine erste Inaugenscheinnahme des Flachdaches war schockierend: Die komplette Dachfläche war mit Tausenden von Rissen total übersät. Wasser drang in allen Bereichen durch das Dach in die darunterliegende Ausstellung.

Über Nacht wurde die betroffene Ausstellungsfläche total geräumt, die ausgestellten Möbel wurden vorübergehend zwischengelagert. Jetzt sind die Handwerker damit beschäftigt, die Dachhaut zu erneuern und die Zwischendecke in der Ausstellung zu entfernen. Anschließend muss der Ausstellungsraum getrocknet und vermutlich die vollständige Inneneinrichtung erneuert werden. Der Schaden wird auf über eine halbe Million Euro geschätzt.

„Mit den Beeinträchtigungen müssen wir noch bis zum Wochenende leben“, so Geschäftsführer Fritz Klug gegenüber unserer Zeitung. Wenn das Wetter mitspielt, soll zumindest das Dach zum Wochenende wieder geschlossen sein. Dann fehlen nur noch die Anschlüsse an den Lichtkuppeln und außen an der Attika. Bis dahin werden Tag und Nacht Eimer und Wannen geleert, um das Übergreifen des Schadens auf das Untergeschoss zu verhindern. Ein ganz großes Lob zollt Klug seinen Mitarbeitern: „Sie haben keine Mühen gescheut und waren teilweise ununterbrochen über 24 Stunden im Einsatz.“ Nur durch diese Hilfe konnte der Folgeschaden minimiert werden.

Durch die Zwischenlagerung der vom Wasser bedrohten Möbel sind momentan normale Arbeitsabläufe im Möbelhaus nicht möglich. „Wir müssen Möbel, die vorher auf über 2000 Quadratmetern präsentiert wurden, jetzt provisorisch ausstellen und dringend abverkaufen, damit die Flächen erneuert werden können“, so Klug. Die Ausstellungsware darf in Absprache mit dem Versicherer wegen Wasserschadens reduziert angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare