Diemelsteig um eine Attraktion reicher

„Weg der Stille“ regt zum Nachdenken an

Diemelsee - Der Diemelsteig ist um eine Attraktion reicher: Zwischen Flechtdorf und Schweinsbühl treffen Wanderer auf den neu angelegten „Weg der Stille“.

15 farbig gestaltete Tafeln, bedruckt mit unterschiedlichen Aphorismen und philosophischen Zitaten berühmter Persönlichkeiten, säumen seit Mai einen Teil des Diemelsteigs. Da heißt es einmal: „Die Waldesstille macht aus jedem einen ganz anderen Menschen.“ Oder: „An einem schönen Tag im Schatten zu sitzen und ins Grüne zu blicken, ist die beste aller Erinnerungen“ – Weisheiten, die zum Nachdenken über grundsätzliche Themen des Lebens anregen. „Wanderer, die diesen Weg mit offenen Augen und Sinnen gehen, können die Sprüche in der Stille des Waldes wahrnehmen und haben auch Zeit und Möglichkeit, darüber nachzudenken“, sagt Maike Breuker vom Amt für Tourismus in Heringhausen, die maßgeblich an diesem Projekt mitgearbeitet hat. Bürgermeister Volker Becker sieht den Weg als „gelungene Ergänzung zu den übrigen Diemelsteig-Attraktionen“. Der Wanderweg weist neben seinem ständigen Wechsel von Wäldern, Wiesen und Feldern auch viele Besonderheiten wie das mittelalterliche Kloster in Flechtdorf, das Besucherbergwerk am Rande Adorfs oder den Dommelturm bei Ottlar auf. Er wurde schon im Jahr 2008 vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Der Verband regte allerdings bei der fälligen Nachzertifizierung im Jahr 2011 an, im Abschnitt zwischen den Kilometern 29 und 31 für etwas Abwechslung zu sorgen. Denn dort passieren die Wanderer ausschließlich ein breites und einsames Waldgebiet unterhalb des Widdehagens. Bürgermeister Becker, das Team der Tourist-Information in Heringhausen sowie die Mitarbeiter des Bauhofs sammelten sogleich Ideen, um dieser Anforderung zu genügen. Es war schließlich der Bauhof-Mitarbeiter Bernd Wilke, der den Einfall hatte, einen „Weg der Stille“ einzurichten. So sehen die Diemelseer der Nachzertifizierung in diesem Jahr getrost entgegen – die „Begehung“ des Diemelsteigs durch die Mitglieder des Deutschen Wanderverbands hat bereits stattgefunden. Das neue Zertifikat wird den Vertretern der Gemeinde voraussichtlich bei der Outdoor-Messe „Tour Natur“ in Düsseldorf überreicht.Wie die Übernachtungsstatistiken der heimischen Betriebe belegen, erfreut sich das Wandern auf dem Diemelsteig einer wachsenden Beliebtheit. Wanderer aller Altersklassen suchen zunehmend im landschaftlich reizvollen Naturpark Diemelsee Naturerlebnis und Erholung. Damit ist der Diemelsteig auch zu einem Wirtschaftsfaktor des Sommertourismus in der Region geworden. Von Mechthild Röhrig-Weking

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare