Erste Serienmaschine im Korbacher Werk produziert

Weidemanns eHoftrac nimmt Fahrt auf

+
Ein gelungener Serienstart für Weidemann (v.l.): Kevin Peters, Andreas Schäfer, Jörg Lenz, Klaus Pohl, Elzbieta Lipinska, Jan Prechel, Hans-Heinrich Schmidt und Bernd Apfelbeck. Foto:pr

Korbach - Auf der Agritechnica 2013 präsentierte die Firma Weidemann den ersten Prototyp des neuen emissionsfreien, elektrisch angetriebenen 1160 eHoftrac.

Auf der EuroTier 2014 führte sie dann die fertig entwickelte Maschine vor, was gleichzeitig den Verkaufsstart bedeutete. Im Rahmen einer Präsentationstour stellt Weidemann seit Ende November 2014 auf Messen und Events, in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Vertriebspartnern, der breiten Öffentlichkeit den neuen Hoflader mit elektrischem Antriebskonzept vor.

Neue Technologie

Am 27. März hat das Weidemann-Produktionswerk in Korbach nun die erste Serienmaschine des eHoftracs fertiggestellt. Mit einem Festakt würdigten die drei Weidemann-Geschäftsführer Bernd Apfelbeck, Klaus Pohl und Hans-Heinrich Schmidt die Aufnahme der neuen Technologie ins Produktionsverfahren.

„Wir sind froh, ab heute die Maschine in Serie zu produzieren, um die große Nachfrage unserer Kunden zum eHoftrac endlich bedienen zu können“, erklärte Bernd Apfelbeck, der in den vergangenen Monaten die positiven Reaktionen bei den Vertriebspartnern und Kunden entgegennahm.

Die gesamte Weidemann-Geschäftsführung setze große Erwartungen in das Thema Elektrifizierung. Die neue Technologie brachte für die Entwicklung und Produktion eine große Herausforderung mit sich. So haben der Projektleiter Jan Prechel und der Produktionsleiter Jörg Lenz zusammen mit ihren Teams für dieses Projekt intensive Arbeit geleistet.

Auch von unabhängiger Seite wurde der neue eHoftrac gewürdigt. Im März gewann die Maschine zwei Auszeichnungen auf renommierten Messen: Auf der bulgarischen Messe Agra 2015 in Plovdiv und der internationalen Pferdemesse Equitana in Essen wurde der 1160 eHoftrac jeweils mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare