Korbach: Alternativer Weihnachtsmarkt für soziale Zwecke am Wochenende

Weihnachten steht in den Startlöchern

+
Auch St. Nikolaus wird auf dem alternativen Weihnachtsmarkt zur Freude der Kinder vorbeischauen.

Korbach - Pünktlich zum ersten Advent wird am Samstag die besinnliche Jahreszeit in Korbach mit dem alternativen Weihnachtsmarkt eingeläutet. Vor dem Bürgerhaus und in der Nikolaikirche gibt es ein buntes Programm und viel zu entdecken.

Die Stände auf dem Weihnachtsmarkt haben am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet. Seit Sommer diskutieren, planen und bereiten 23 Gruppen, Vereine und Organisationen den alternativen Weihnachtsmarkt vor. Rund um das Bürgerhaus werden zahlreiche Buden und eine Bühne stehen, wo ebenso wie in der Nikolaikirche zahlreiche Programmpunkte angeboten werden (siehe Kästen). Alle Teilnehmer und Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich - der Einlass zu den Veranstaltungen ist kostenlos.

Zum Konzept des Marktes gehört es, den Besuchern möglichst nur selbst gefertigte Produkte anzubieten. Dazu zählen adventlicher und weihnachtlicher Schmuck für das Haus oder die Wohnung, handwerkliche und kunsthandwerkliche Geschenke sowie allerlei süße und deftige Leckereien. Zudem gibt es das ein oder andere nützliche Produkt für die Feiertage zu Hause zu kaufen. Die durch den Verkauf der Artikel erzielten Einnahmen kommen ausschließlich der Arbeit der sozialen und karitativen Gruppen zugute.

Freude für den Gaumen

Das Angebot an Speisen und Getränken auf dem Weihnachtsmarkt ist bewusst sehr klein gehalten. Es gibt Glühwein und Bratwürstchen, Flammkuchen und Crêpes. Das Adventscafé des DRK-Sozialkreises im Bürgerhaus und die „KostBar“ im Corvita werden den Gaumen der Besucher mit Suppen, Kuchen und anderen Köstlichkeiten eine Freude bereiten. Zwischendurch lohnt ein Blick auf die Veranstaltungen, von Musik über Tanz bis zu Theater wird einiges angeboten.

St. Nikolaus kommt vorbei

Die Kinder dürfen sich am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr auf den Besuch von St. Nikolaus freuen. Für die jungen Gäste gibt es Bastel-, Spiel- und Schminkangebote im Bürgerhaus, einen kleinen Streichelzoo und das beliebte Sternenspiel. Zum Abschluss der beiden Tage bieten die Veranstalter etwas für die Ohren und die Augen an. Am Samstag begleitet der Gospel-Chor „Sevenups“ die Zuhörer mit rhythmischen Klängen in der Nikolaikirche in den Abend, und am Sonntag führt das „Theater Chapiteau“ aus Burgschwalbach das Stück „Der Weihnachtsmann auf Erdenreisen“ im Bürgerhaus auf.(r/tt)

Programm

Samstag:

ab 12 Uhr: Basteln und Schminken, Bürgerhaus;

14 Uhr: Kreatives aus der Humboldt-Schule, Bühne;

15 Uhr: Schüler und Ensembles der Musikschule Korbach, Nikolaikirche;

15 Uhr: singende Frauen, Bühne; 16 Uhr: sinfonisches Blasorchester Korbach/Lelbach, Marktbühne;

16 Uhr: St. Nikolaus kommt zu Besuch, Markt;

16.30 Uhr: „Die Unvollendeten“, Nikolaikirche;

17 Uhr: Korbacher Saxofon-Quartett, Marktbühne;

18 Uhr: Schattentheater evangelische Jugend Korbach, Marktbühne;

18 Uhr: Wochenschluss-Andacht, Nikolaikirche;

18.30 Uhr: „Djembre Allegre“, Marktbühne;

19 Uhr: Gospel-Konzert Seven­ups, Nikolaikirche.

Sonntag:

ab 12 Uhr: Basteln und Schminken, Bürgerhaus;

12 Uhr: evangelischer Posaunenchor, Marktbühne;

14 Uhr: DRK-Akkordeonorchester, Nikolaikirche;

14 Uhr: „Outtake“, Marktbühne;

15 Uhr: Eisenberg-Musikanten, Nikolaikirche;

15 Uhr: St. Nikolaus kommt zu Besuch;

15 Uhr: Spielmannszug Korbach, Marktbühne;

15.30 Uhr: Gospelchor Glissando, Marktbühne;

16 Uhr: Akustik-Duo Elke Radloff und Christoph Winzer, Marktbühne;

17 Uhr: Kreatives aus der Westwallschule, Marktbühne;

17.30 Uhr: Tanzgruppe „Kali Ma“, Marktbühne;

18 Uhr: Theaterstück „Der Weihnachtsmann auf Erdenreisen“, Bürgerhaus;

18 Uhr: Abendgottesdienst, Nikolaikirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare