Familiengottesdienst mit Krippenspiel an Heiligabend in der Kilianskirche Korbach

Weihnachtsbotschaft in aller Welt

Korbach - Die christliche Weihnachtsgeschichte ist einzigartig – doch die Feier zur Geburt Jesu verbindet Menschen auf allen Kontinenten.

Der festliche Gottesdienst mit Krippenspiel an Heiligabend in der Kilianskirche hat für Familien stets besondere Anziehungskraft. Schon weit vor 16 Uhr war die Kirche im Herzen der Korbacher Altstadt bis auf den letzten Platz gefüllt, und die Kinder fieberten erwartungsvoll dem Krippenspiel entgegen. Der Christbaum im Altarraum war prächtig geschmückt und leuchtete im Lichterglanz, als Pfarrerin Christel Wagner mit den Mädchen und Jungen aus dem Kindergottesdienst feierlich einzog. Maria und Josef, die Hirten und Engel, die drei Weisen aus dem Morgenland standen dann im Blickpunkt der über 600 Besucher beim Familiengottesdienst. Die Weihnachtsgeschichte bietet seit 2000 Jahren immer wieder neue Perspektiven, das ist die Botschaft der Korbacher Kinder beim Krippenspiel. Mal zeigen sie ganz traditionell die Szenen von der Geburt des Jesuskindes, mal singen und tanzen sie zu einer poppigen Version. Diesmal erzählten und spielten sie, wie Weihnachten in ganz unterschiedlichen Ländern gefeiert wird – mit Christkind, Weihnachtsmann oder Santa Claus. Dafür gab es am Ende großen Applaus.Derweil hofft Pfarrerin Christel Wagner, dass sich im nächsten Jahr wieder mehr Kinder fürs Krippenspiel begeistern lassen, um die Weihnachtsgeschichte an Heiligabend zu erzählen. (jk)

Eine Bildergalerie gibt es hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare