Delegiertenversammlung des Schützenkreises 22 · Zahl der Mitglieder sinkt

Wiemann erhält Ehrenzeichen in Gold

+
Die Geehrten des Schützenkreises 22 – oben: Ralf Stötzel und Siegfried Kaiser; Mitte: Peter Müllner, stellvertretender KSM Klaus-Dieter König und Kreisschützenmeister Detlef Ückert; unten: Hans Wiemann, Jürgen Köckert, Annette Barbe und Steffen Grosche, j

Korbach - Sinkende Mitgliederzahlen waren ein zentrales Thema bei der Delegiertenversammlung des Schützenkreises 22. Glückwünsche erhielten alle erfolgreichen Sportler.

Kreisschützenmeister (KSM) Detlef Ückert aus Bömighausen begrüßte die Delegierten der Vereine aus dem Schützenkreis 22 sowie den Vorsitzenden der Berndorfer Schützen, Jürgen Köckert, die das Treffen ausrichteten.

Neue Mitglieder werben

Ückert berichtete, dass die Zahl der Mitglieder um weitere 59 Personen gegenüber Januar 2012 gesunken sei. Am Jahresanfang 2013 waren nur noch 1390 Mitglieder im Schützenkreis 22 gemeldet. „Man kann von einer bedrohlichen Entwicklung sprechen“, betonte der KSM bei seinem erneuten Appell an die Vereine, in den Anstrengungen zur Mitgliederwerbung nicht nachzulassen, damit die sportliche Solidargemeinschaft nicht schon bald in Frage gestellt werden müsse.

Ein großes Lob erhielt die vom stellvertretenden Kreisschützenmeister Klaus-Dieter König neu gestaltete Homepage unter www.sk22.de.

Ohne den besonderen Einsatz auf Funktionärs- oder sportlicher Ebene funktioniert das Vereinswesen nicht. Ehrungen dienen dazu, für besondere Verdienste und Leistungen einmal Danke zu sagen. KSM Ückert und sein Stellvertreter König überreichten das hessische Ehrenzeichen in Silber an Jürgen Köckert, Siegfried Kaiser, Gerhard Glänzer und Ralf Stötzel (alle Berndorf). Mit dem hessischen Ehrenzeichen in Gold wurde der langjährige Kreisreferent Senioren Hans Wiemann, Berndorf, ausgezeichnet. Die Kreisehrennadel in Gold wurde verliehen an Heiner Fingerhut und Peter Müllner, beide vom Schützenverein Berndorf.

Mit der Königsmedaille 2013 ausgezeichnet wurden der Kreisjugendkönig Steffen Grosche, Goddelsheim, und die diesjährige Kreiskönigin Annette Barbe, ebenfalls aus Goddelsheim, die auch im Schützengau 2Gaukönigin mit einem 92er-Teiler wurde. Für die Teilnahme am Landeskönigsschießen in Gersfeld drücken ihr die Schützen aus dem Kreis 22 die Daumen.

Dank für großen Einsatz

Kreisschützenmeister Ückert gratulierte allen erfolgreichen Sportlern, die an Meisterschaften, Rundenwettkämpfen und sonstigen sportlichen Veranstaltungen beteiligt waren, und bedankte sich bei allen Sport- und Jugendleitern sowie Referenten für ihren Einsatz für den Schießsport und das Schützenwesen.

Eine ordentliche Führung der Kreiskasse bescheinigten dem Kreisschatzmeister Reinhold Pfennig aus Neerdar die Kassenprüfer Thomas Stracke aus Goddelsheim und Olaf Egert aus Korbach. Kreissportleiter Thorsten Schrauf registrierte steigende Teilnehmerzahlen bei den Kreismeisterschaften. 2012 gab es 283 Starts, in diesem Jahr sind die Meldungen auf 296 angestiegen.

Zu wenig Helfer

Trotz des reibungslosen Ablaufes wurde die geringe Anzahl der freiwilligen Helfer aus den Vereinen bemängelt. Da die Meisterschaften 2014 bereits im November 2013 beginnen, wurde der Meldeschluss auf den 15. Oktober 2013 festgesetzt. Schrauf hofft, dass ihm dann eine ausreichende Zahl Freiwilliger zur Seite steht.

Auf die Nachwuchsschützen legt der Kreisjugendleiter Jochen Barbe sein besonderes Augenmerk. Entgegen den bei der Jugend stagnierenden Leistungen haben sich die Ergebnisse bei den Schülern verbessert, erläuterte Barbe in seinem Bericht. Von den ersten sechs Schülern bei den Gaumeisterschaften kamen fünf aus dem Kreis 22.

Sieger bei Schülern

Sieger der Schülerrunde wurde Goddelsheim knapp vor Mühlhausen, während bei den Jugendlichen Goddelsheim vor Meineringhausen siegte. Mit Obernburg wurde ein weiterer Verein für die Teilnahme an der Jugendrunde gewonnen. Die Kreisauswahl konnte beim Vergleichsschießen einen guten zweiten Platz erringen. Schülerkönigin wurde in diesem Jahr Gina Pogodda aus Mühlhausen.

Bogenschießen erhalte weiter Aufwind, so Dirk Griesche, der Referent Bogen im Schützenkreis. Das Jugendtraining verzeichne regen Zulauf. 20 Nachwuchsschützen sind durchschnittlich donnerstags am Start. Unterstützt wird dies durch das in den Schulen angebotene Bogenschießen.

Bester Schütze im Kreis ist weiterhin Maik Fekeler, der den 1. Platz mit dem Blankbogen erreichte und bei der deutschen Meisterschaft einen 5. Platz belegte. Griesche warb für das am 30. September in Korbach stattfindende Hallenturnier. Bei den Seniorenschützen unter Führung des Referenten Hans Wiemann sind in der Saison 2012/2013 acht Mannschaften am Start. Bisher wurden insgesamt 46 Schützen registriert. Im Laufe der Zeit haben die Mannschaften Berndorf, Goldhausen, Lengefeld und Heringhausen Verstärkung bekommen. Berndorf, Goddelsheim und Lengefeld waren dagegen krankheitsbedingt gebeutelt. Die Tabelle führt unangefochten der SSV Korbach, dicht gefolgt von Goldhausen und Berndorf, an.

Pokalschießen für Oldies

Mit Spannung wird das 18. Oldie-Pokalschießen in Goddelsheim am 20. April erwartet, für das die Anmeldefrist am 3. April abläuft. Die alljährliche Seniorenversammlung findet am 25. Mai in Berndorf statt. Anmeldungen sind bis spätestens 5. Mai vorzunehmen.

Der Schützenkreis 22 ist Veranstalter der kreisübergreifenden Disziplin für die großkalibrigen Sportpistolen und Sportrevolver. In den mit sechs Mannschaften startenden Klassen reihte sich in der Grundklasse das Team aus Goddelsheim auf den zweiten und Höringhausen auf den sechsten Platz ein, während in der Kreisklasse der SSV Korbach knapp den ersten Platz erreichte. Beim Saisonabschlusstreffen wurde unter Leitung des Referenten für Großkaliber, Sven-Carsten Nord, beschlossen, diese Runde ohne Änderungen auch 2013/2014 fortzusetzen.

Die Kreisreferenten Rainer Bärenfänger, Berndorf, Karl-Heinz Emde, Mühlhausen, und Ralf Stötzel, Berndorf, überreichten an die nachstehenden siegreichen Mannschaften und Einzelschützen Pokale, Urkunden und Medaillen:

Luftgewehr/Kreisklasse: 1. Bömighausen I, 2. Mühlhausen I, 3. Meineringhausen I.

Einzel: Michael Kräling, Lengefeld, Nadine Wilhelmi, Bömighausen, und Eric Pöttner, Bömighausen.

Luftgewehr / Grundklasse I: 1. Willingen I, 2. Usseln I, 3. Goddelsheim III.

Einzel: Mario Rummel, Willingen, Jennifer Höblich, Usseln, und Thomas Hensel, Willingen.

Luftgewehr / Grundklasse II: 1. Höringhausen I, 2. Neerdar I, 3. Heringhausen I.

Einzel: Udo Göckel, Höringhausen, Bernd Mütze, Goldhausen, und Stefan Becker, Eppe.

Luftgewehr / Grundklasse III: 1. Mühlhausen II, 2. Usseln II, 3. Münden I.

Einzel: Daniel Vering, Mühlhausen, Dirk Vesper, Münden, und Jörg Müller, Rhena.

Luftgewehr / Grundklasse IV: 1. Eimelrod II, 2. Flechtdorf II, 3. Meineringhausen II.

Einzel: Ralf Heinemann, Meineringhausen, Ulrike Engelbracht, Eimelrod, und Martin Drawe, Flechtdorf.

Luftgewehr / Grundklasse V: 1. Eimelrod III, 2. Münden II, 3. Stormbruch I.

Einzel: Dirk Scheele, Wirmighausen, Rebecca Reinhardt, Eimelrod, und Meik Potthof, Stormbruch.

Luftpistole/Kreisklasse: 1. Wirmighausen I, 2. Sudeck I, 3. Meineringhausen I

Einzel: Christian Bangert, Wirmighausen, Philipp Lizenberger, Sudeck, und Oliver Müller, Lengefeld.

Der Schützenkreis 22 wird von den Vorstandsmitgliedern Detlef Ückert, Klaus-Dieter König, Reinhold Pfennig, Ralf Stötzel, Dirk Griesche und Hermann-Georg Löwer bei dem am 15. April in Gersfeld stattfindenden Hessischen Schützentag als Delegierten vertreten.

2014 treffen sich die Vereinsdelegierten in Bömighausen. Die Schützenvereine Münden und Meineringhausen sind die Versammlungsorte für die Jahre 2015 und 2016. ( lö.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare