Waldecker Land

WM-Tour 2010: Mit der WLZ hautnah dabei

- Waldecker Land (jk). Das „Sommermärchen“ von 2006 ist Tausenden Fans im Waldecker Land in bester Erinnerung. Mit der WM-Sommertour wollen WLZ und örtliche Vereine das Fußballfieber wieder entfachen.

Mit großer Leinwand holen Waldeckische Landeszeitung und örtliche Vereine die Fußball-WM im Juni und im Juli hautnah ins Wal­decker Land. Es gibt Live-Übertragungen an verschiedenen Stationen, und in Korbach lebt in der Vorrunde und zum Finale am 11. Juli die „Manhenke-Arena“ wieder auf. Vier Wochen lang stand das „Public Viewing“ in der Korbacher Fußgängerzone zur WM 2006 im Blickpunkt. Die „Manhenke Arena“ wurde zum Zauberwort für Fußball-Erlebnis und Partystimmung, ließ das schon legendäre „Sommermärchen“ bei der Weltmeisterschaft in Deutschland auch im Wal­decker Land wahr werden. Nach diesem Erfolg geht die Arena zur Fußball-WM in Südafrika quasi auf Tournee. Korbach, Bad Arolsen, Willingen, Waldeck, Vöhl und Bad Wildungen sind die Standorte, an denen das Publikum Live-Übertragungen kostenlos verfolgen kann. Ziel war, bei der WM-Sommertour an unterschiedliche zentrale Punkte des Waldecker Landes WM-Erlebnis und Partystimmung für möglichst viele Menschen zu bringen. Die deutsche Mannschaft ist dabei stets im Blick. So startet die WM-Sommertour im Waldecker Land mit dem ersten Spiel der deutschen Elf gegen Australien, das am 13. Juni (Sonntag, 20.30 Uhr) in Bad Arolsen übertragen wird. Bei der zweiten Begegnung gegen Serbien am 18. Juni (Freitag, 13.30 Uhr) wird die „Manhenke-Arena“ in Korbach wieder aufgebaut. Das dritte Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft am 23. Juni (Sonntag, 20.30 Uhr) gegen Ghana wird in Bad Wildungen für Partystimmung sorgen. Im Achtelfinale wird Rhoden in Nordwaldeck Gastgeber sein, wenn am 26. oder 27. Juni hoffentlich auch die deutsche Mannschaft noch mit von der Partie ist. Fürs Viertelfinale kommt die WM-Sommertour am 2. oder 3. Juli in die Bergstadt Waldeck. Gezeigt wird jeweils die interessanteste Begegnung Die Halbfinal-Spiele werden am 6. Juli in Willingen und am 7. Juli in Vöhl gezeigt. Das große Finale ist dann am 11. Juli wieder in der „Manhenke-Arena“ in Korbach zentral zu sehen. Gastgeber sind jeweils örtliche Sportvereine, die intern ausgelost wurden: TuS Bad Arolsen, TSV Korbach, SG Bad Wildungen/Friedrichstein, TV Germania Rhoden, Eintracht Waldeck, SC Willingen und TSV Vöhl. Für das Spiel um Platz 3 am 10. Juli (20.30 Uhr) wird noch ein weiterer Gastgeber gesucht. Sportvereine im Waldecker Land können sich ab sofort bei der Waldeckischen Landeszeitung bewerben. Aus den Einsendungen lost die WLZ-Redaktion einen weiteren Verein aus, bei dem die WM-Sommertour dann Station macht. Für große Leinwand, Technik und Übertragung sorgt die Waldeckische Landeszeitung. Bewerbungen an: Waldeckische Landeszeitung, Lokalredaktion, Lengefelder Straße 6, 34497 Korbach; per Mail an lokalredaktion@wlz-fz.de. Einsendeschluss ist der 30. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare