Korbacher Fußgängerzone

Woolworth-Haus verkauft: Neubau für 25 Millionen Euro geplant

+
Das Woolworth-Gebäude in der Bahnhofstraße in Korbach: Ein Investor aus Duisburg plant einen Neubau für 25 Millionen Euro.

Korbach – Für 25 Millionen Euro will der Investor und Projektentwickler Fokus Development aus Duisburg auf dem Woolworth-Gelände in der Korbacher Fußgängerzone neu bauen. Das Unternehmen hat den 1969 eröffneten und 1976 erweiterten Gebäude-Komplex in der Fußgängerzone gekauft.

Auf dem rund 3400 Quadratmeter großen Grundstück ist laut Fokus Development eine Neuentwicklung zu einem viergeschossigen Geschäftshaus mit einer Tiefgarage geplant. Mit dem Baubeginn sei Anfang 2020 zu rechnen, die Fertigstellung sei Ende 2021 geplant, sagte Fokus-Vorstandsvorsitzender Axel Funke nach dem Notartermin am Mittwoch gegenüber unserer Zeitung. Die Übernahme der Immobilie habe sich schwierig gestaltet, da das Gebäude und die Grundstücke sich im Eigentum von insgesamt fünf Eigentümern befanden, sagte Funke.

„Wir freuen uns sehr, dass der jahrelange Stillstand an dieser zentralen Stelle in Korbach aufgelöst ist. Die vielschichtige Eigentümerschaft haben Investitionen bislang verhindert, was der Attraktivität der Fußgängerzone nicht guttat“, so der Vorstandsvorsitzende.

Ziel von Fokus sei es, den Einzelhandelsbesatz in der Innenstadt mit neuen Mietern zu ergänzen und die Korbacher Fußgängerzone somit insgesamt zu stärken. Das derzeitige Nutzungskonzept des Neubaus sieht im Erdgeschoss Einzelhandelsflächen von rund 3000 Quadratmetern vor, im ersten Obergeschoss ist unter anderem ein Fitnessstudio auf rund 1800 Quadratmetern geplant. Für das zweite und dritte Obergeschoss ist ein Hotel mit etwa 80 Zimmern vorgesehen. Die Tiefgarage soll über 100 Stellplätze verfügen.

Woolworth plant unterdessen, am Standort in der Bahnhofstraße in Korbach zu bleiben. Für die Bauzeit suche die Kaufhauskette ein Übergangsdomizil, teilte eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage unserer Zeitung mit. 

Hier befindet sich das Woolworth-Gebäude in Korbach:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare