Heimgeleuchtet

Ein Wort mit 63 Buchstaben

- Das längste Wort in 
 deutscher Sprache hieß bis vor kurzem: „Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz“. Leider hat der Landtag in Mecklenburg-Vorpommern diese Bestimmung vor einigen Monaten aufgehoben.

63 Buchstaben umfasste die juristisch nun wirklich korrekte Bezeichnung. Bietet jemand mehr? Der Klassiker 
 „Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitänswitwe“ kommt bei weitem nicht heran. Fast jedoch die, allerdings etwas konstruiert klingende „Feuerwehrrettungshubschraubernotlandeplatzaufseherin“. Und auch mein Fundstück, über das ich in 
dieser Woche gestolpert bin (zum Glück nur im übertragenen Sinne), taugt nicht zum würdigen Nachfolger, wohl aber zum „Sternstunden“-Schnäppchen: „Eierschalensollbruchstellenverursacher“.Wo wir gerade bei konstruierten Sollbruchstellen sind: In einer der beiden diesjährigen Kulturhauptstädte Europas, im slowakischen Kosice, wurde ein Schwimmbad für sieben Millionen Euro renoviert. Doch auch dort nicht, damit darin Schwimmer ihre Bahnen ziehen. Vielmehr dient das Becken als extravaganter Ausstellungsort für Skulpturen eines britischen Bildhauers. Auch welche, die wie ich aus Bronze sind, sollen dabei sein ...?! – also bei aller Liebe, aber das könnt ihr euch abschminken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare