Hilfsaktion des Korbacher Vereins LOGOS Global Vision

730 Ziegen für Menschen in Tansania

Lebendiges Geschenk: Diese Familie in Tansania freut sich über die Ziegen. Die Tiere liefern Nahrung, Dünger und Nachwuchs, der auf dem Markt verkauft werden kann.
+
Für die Menschen in Tansania sind Ziegen wichtig. Die Tiere liefern Nahrung, Dünger und Nachwuchs, der auf dem Markt verkauft werden kann. 

Korbach – Unter dem Motto „Määähhry Christmas“ hatte der gemeinnützige Verein LOGOS Global Vision aus Korbach um Ziegenspenden für bedürftige Familien in Tansania aufgerufen.

„Waldeck-Frankenberg zeigte daraufhin Herz und es wurde ein überwältigendes Ziel erreicht. 730 Ziegen können in den LOGOS-Projektorten Morogoro und Kidete sowie an weiteren Orten in Tansania verteilt werden.

Trotz dieser herausfordernden Zeiten haben wir gemeinsam bewiesen, dass uns nichts davon abhalten kann, zu helfen,“ sagt LOGOS-Geschäftsführerin Claudia Black überglücklich.

Sie verspricht, dass jede gespendete Ziege ohne Abzug von Verwaltungskosten an arme Familien in Tansania übergeben wird. „Die meisten Menschen dort sind so arm, dass sie von weniger als einem Dollar pro Tag leben müssen. LOGOS hat in Morogoro bereits eine Kindertagesstätte, eine Hühnerfarm und ein Landwirtschaftsprojekt, das im letzten Jahr durch den Kauf von Mangobäumen erweitert wurde, ins Leben gerufen“, berichtet Claudia Black und fügt hinzu: „Ziel war und ist, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, ein Projekt zu gründen, das sich mittelfristig selbst trägt und den bedürftigen Menschen hilft, sich selbst zu versorgen.

Ziegen lieferten Nahrung, Dünger und Nachwuchs, der auf dem Markt verkauft werden könne. Dieses lebendige Geschenk ermögliche eine deutliche Verbesserung der Lebensgrundlage und trage zur finanziellen Unabhängigkeit der Menschen in Tansania bei.

„Auf einem Viehmarkt vor Ort werden die Tiere gekauft, geimpft und dann als Ziegenpaar an die Bedürftigen verteilt. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Ziegenspender und Sponsoren, die zum Erfolg der Aktion beigetragen haben“, sagt Claudia Black.

Dieses Jahr feiere der Korbacher Verein sein zehnjähriges Bestehen und starte als nächstes ein Schulprojekt in Kedete mitten im Herzen Tansanias. Dort im Landesinneren sei die Not am größten, aber gleichfalls könne dort mit wenigen Mitteln Vieles erreicht werden. „Die Projekte haben die Verbesserung der ganzheitlichen Lebensqualität der Menschen zum Ziel“, erläutert Claudia Black.

logos-global-vision.org

Aufregend: Auch die Kinder in Tansania sind immer wieder dankbar, wenn ihre Familien Ziegen erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare