Reihe der Sommerkonzerte geht weiter am 14. Juni 

"A ClazzJazz evening" auf Burg Lichtenfels

+
„Die fabelhaften Monday Boys“ versprechen beste Unterhaltung: Felix Meyerle (Flügel), Markus Zink (Drums), Jan Mikio Kappes (Bass) und Johannes Krampen (Violine).   

Dalwigksthal - „Die fabelhaften Monday Boys“ bieten am Freitag, 14. Juni, auf Burg Lichtenfels „A ClazzJazz evening“. 

Für das erste Sommerkonzert auf Burg Lichtenfels – Samuel Huhn spielt am 1. Juni Orgel- und Filmmusik in der Kapelle – sind nur noch wenige Karten zu haben. Da lockt schon das zweite Konzert, das am Freitag, 14. Juni, um 19 Uhr im Rittersaal von Burg Lichtenfels zu hören ist: „Die fabelhaften Monday Boys“ bieten „A ClazzJazz evening“.

Johannes Krampen gründete die Formation an einem Montag im Sommer 2012. Die Idee: verschiedene Musikrichtungen und musikalische Erfahrungen miteinander auf einer Basis zu vereinen: Jazz-Musik. In den folgenden Jahren entwickelte sich die „Krampen & Friends“-Band zu einer flexiblen Formation, die sich mehrfach im Jahr neu zusammenstellt und immer wieder neue, spannende Arrangements zaubert.

Für die Quartett-Variante konnte Johannes Krampen (Violine) die drei Ausnahmekünstler Felix Meyerle (Klavier), Jan Mikio Kappes (Kontrabass) und Markus Zink (Drumset) gewinnen. Die vier Musiker haben ein Programm mit Versionen von Swing, Gipsy, Jazz sowie ClazzJazz-Werken arrangiert, das durch Kurzweiligkeit, musikalische Finesse und Spontanität besticht.

Der Eintritt kostet 23 Euro im Vorverkauf, 25 Euro an der Abendkasse. Karten sind bei der Waldeckischen Landeszeitung erhältlich sowie über reservix.de.    red/md

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare