Neuer Kindergarten braucht Anbau - Große Nachfrage nach Betreuung

Der alte Kindergarten in Sachsenberg wird reaktiviert

+
Der alte Kindergarten am Sachsenberger Marktplatz wird vorübergehend wieder für die Betreuung von Mädchen und Jungen in Betrieb genommen. Im Obergeschoss bleibt Platz genug für die Arbeit des Kulturvereins.   

Lichtenfels-Sachsenberg - Der alte Kindergarten in Sachsenberg wird reaktiviert: Es wurden so viele Kinder angemeldet, dass der Platz im neuen Kindergarten nicht ausreicht. 

Kaum ist der neue Kindergarten an der Knöchelhalle in Sachsenberg fertig – da ist er auch schon zu klein und der alte Kindergarten am Marktplatz muss reaktiviert werden: „Es sind so viele Kinder angemeldet worden, dass wir eine dritte Gruppe bilden müssen“, sagt Bürgermeister Uwe Steuber auf Nachfrage der Waldeckischen Landeszeitung. Eine weitere Gruppe hat im neuen Kindergarten aber keinen Platz.

Da der Neubau an der Knöchelhalle in Modulbauweise errichtet wurde, soll ein weiteres Modul angebaut werden. Bis das soweit ist, werden einige Monate ins Land gehen. Daher hat die Stadt Räume in der unteren Etage des ehemaligen Kindergartens am Marktplatz angemietet – vom Kulturkreis, neuer Eigentümer des Fachwerkgebäudes. Unterdessen kann der Kulturkreis weiterhin das Obergeschoss nutzen, erklärt Dorli Rauch, Vorsitzende des Kulturkreises.

„Personal ist gefunden, am 1. September beginnt die Betreuung“, erklärt Uwe Steuber. „Bis zur Fertigstellung des neuen Moduls sind die Kinder dort gut aufgehoben. Wir sind froh, dass wir die Räumlichkeiten vom Kulturkreis mieten konnten“, betont der Rathauschef.

Errichtet werden soll der Anbau nach Möglichkeit mithilfe von Fördergeld des Landes Hessen; ein Antrag muss bis zum 1. November gestellt sein. „Wir haben ein Büro beauftragt, rechtzeitig eine Kostenschätzung abzugeben“, erläutert Steuber: „Unser Ziel ist, im Frühjahr mit dem Bau zu beginnen.“ Die zusätzliche Gruppe im Kindergarten werde pro Jahr rund 80 000 Euro an Mehrkosten für die Stadt verursachen. (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare