Von Steuern bis zum Internet-Handel

Berufsorientierung an der Mittelpunktschule Goddelsheim

+
„BOS“ an der MPS Goddelsheim: Sophia Bäcker und Milena Oberlies (vorn, von links) hatten viel Spaß beim „Bewerbungs-Make up“, das Drogistin Beatrice Paul (4. von links), Viktoria Eckert und Kathrin Thurmann (2. Reihe von links) anboten. Beifall gab es von Astrid Curtze (rechts) und Matthias Rösner von der MPS und den Schulkameradinnen.  

Goddelsheim – Sporttests, Vorstellungsgespräche und ein Einblick in neuste Ausbildungsberufe standen  auf dem Stundenplan der Mittelpunktschule Goddelsheim: Die Schülerinnen und Schüler der 8. Hauptschul- und 9. Realschulklassen nahmen an dem Berufsorientierungsseminar (BOS) ihrer Schule teil. 

Sie erhielten Informationen und Tipps aus erster Hand. Ausbilder und Azubis malten ein lebendiges Bild ihrer Berufe und der zahlreichen Möglichkeiten, aus denen die angehenden Schulabgänger wählen können. „Wir haben das Berufsorientierungsseminar erweitert und jetzt insgesamt 13 Module angeboten“, erklärt Astrid Curtze. Sie gehört zum Team „Arbeitslehre“ und organisiert das BOS.

Neu vorgestellt wurde etwa ein Beruf, den es erst seit August 2018 gibt: Kauffrau/-mann im E-Commerce (siehe weiteren Artikel). Erstmals dabei war nach Angaben von Astrid Curtze die Energie Waldeck-Frankenberg mit dem Beruf „Elektroniker/in in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik“. Mit einer Powerpoint-Präsentation und Ampelanlage als Anschauungsobjekt lieferten Ausbilder Frank Göbel und Azubi Tom Grabowksi einen Einblick in die Berufspraxis.

Ebenfalls neu stellte die Hans-Viessmann-Schule in Frankenberg unter anderem die „Zweijährige Berufsfachschule, Fachrichtung Gesundheit“ vor: Da haben Hauptschulabgänger die Möglichkeit, mit dem Besuch der Berufsfachschule einen Realschulabschluss zu erlangen – und zugleich eine Ausbildung zur Staatlich geprüften Krankenpflegehilfe zu absolvieren.

Ratschläge für Bewerbungsgespräche gab die Waldecker Bank unter dem Stichwort „Assessment-Center“. Der dm-Drogerie Markt präsentierte den Beruf der Drogistin mit praktischen Tipps für ein dezentes Bewerbungs-Make up. „Das hat Spaß gemacht und war viel abwechslungsreicher als die normale Schule“, zog die Neuntklässlerin Sophia Bäcker ein Resümee aus dem „BOS“.

BOS in Kürze

„BOS“ nennt das Team „Arbeitslehre“ an der Mittelpunktschule Goddelsheim das Berufsorientierungsseminar, das einmal im Jahr für die 8. Hauptschul- und 9. Realschulklassen durchführt wird. Das Seminar findet kompakt an vier aufeinander folgenden Tagen statt – die Schüler durchlaufen alle Kurse, die angeboten werden. Die Referenten greifen dabei Themen auf, die Nutzwert für die Schüler haben. So sind Einstellungstest und Bewerbungsgespräche ebenso Thema wie Berufsfahrpläne (Agentur für Arbeit), Online-Bewerbungen (Continental-AG), Sporttests (Polizei), Duales Studium (Hans-Viessmann-Schule), Steuern (Finanzamt) und Mittlerer Bildungsabschluss (Berufliche Schulen). (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare