DRK-Ehrenamtliche testen jeden Samstag – Start am 10. April

Coronatests in Lichtenfels

Bürgermeister Henning Scheele vor der Mehrzweckhalle Goddelsheim
+
Zusammenarbeit von Stadt Lichtenfels und DRK: In der Mehrzweckhalle von Goddelsheim wird ab 10. April jeweils samstags von 10 bis 15 Uhr getestet. Eingang zum Testzentrum ist vom Spielplatz aus.

Die Stadt Lichtenfels und der DRK Kreisverband Korbach-Bad Arolsen bieten in einer Kooperation nun auch in Lichtenfels kostenlose Antigen-Schnelltests zum Nachweis einer Infektion mit SARS-COV-2 an.

Lichtenfels – Das Testzentrum wird eingerichtet in der Mehrzweckhalle Goddelsheim – genutzt wird der Eingang am Kinderspielplatz. Ab Samstag, 10. April, wird jeden Samstag von jeweils 10 bis 15 Uhr getestet.

„Ich bin sehr froh, dass wir unserer Bevölkerung die Testung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz vor Ort anbieten können. Es ist ein zusätzlicher, wichtiger Baustein zur Pandemiebekämpfung. Je mehr Menschen sich regelmäßig testen lassen, desto höher ist die Chance, eine mögliche Verbreitung des Corona-Virus zu unterbrechen“, betont der Lichtenfelser Rathauschef Henning Scheele. Er appelliert an die Bevölkerung, „die Möglichkeit der Schnelltests auch wirklich regelmäßig wahrzunehmen“.

Das Deutsche Rotes Kreuz, Kreisverband Korbach-Bad Arolsen, bietet bereits in Kooperation mit Bad Arolsen, Diemelstadt, Volkmarsen und Willingen kostenlose Antigen-Schnelltest an. Die Testergebnisse werden durch ein Zertifikate bestätigt.

„Getestet wird von Ehrenamtlichen, darunter auch Ehrenamtlichen aus Lichtenfels – und wir danken ihnen für ihren Einsatz“, betont Bürgermeister Scheele.

Testen lassen kann sich jeder Bundesbürger; das DRK empfiehlt ein Mindestalter von 14 Jahren. Wer sich testen lässt, muss einen Lichtbildausweis mitbringen und einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Testung inklusive notwendiger Formalien dauert rund 30 Minuten. Da auf eine vorherige Terminvereinbarung verzichtet, bitten die Organisatoren die Bevölkerung darum, sich gegebenenfalls auf längere Wartzeiten einzurichten. Von Marianne Dämmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare