Polizei schätzt Sachschaden auf 6000 Euro

Drei Verletzte: Motorradfahrer prallt zwischen Rhadern und Dalwigksthal gegen Auto

Dalwigksthal – Für einen 19-jährigen Motorradfahrer aus Haubern endete die Fahrt mit seiner schwarzen Suzuki am 1. Mai im Bereich der Serpentinen zwischen Rhadern und Dalwigksthal.

Er verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine, kollidierte mit einem entgegenkommenden Opel und wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts geschleudert. Schwerverletzt blieb der Motorradfahrer auf der Fahrbahn liegen. Er wurde in das Klinikum nach Kassel gebracht.

 Der Opel-Fahrer (39) verriss durch den Zusammenstoß das Lenkrad und landete mit seinem Wagen im Straßengraben. Sowohl der Fahrer als auch seine Beifahrerin (31) aus Lichtenfels wurden verletzt in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert. 

Kinder bleiben unverletzt

Die beiden Kinder, die ebenfalls in dem Auto waren, blieben unverletzt, die Polizei übergab sie in die Obhut von Verwandten. Feuerwehrleute streuten wegen ausgelaufener Betriebsmittel Ölbindemittel aus und reinigten die Straße. Die Polizei schätzt den Schaden, der an Motorrad und Auto entstand, auf rund 6500 Euro. 112-magazin.de

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare