Jugendchor und Pianist treten am 22. September für guten Zweck auf

Benefizkonzert im Dalwigksthaler Mühlengarten

+
Jugendchor Rhadern unter Leitung von Gisela Grosche (2. von links), begleitet von Organistin und Pianistin Petra Bangert (2. von rechts).

Dalwigksthal. Musik an der Orke für einen guten Zweck: Ein Benefizkonzert mit Chor- und Klaviermusik organisiert der Dalwigksthaler Jan Küstner am Samstag, 22. September, um 17 Uhr in seinem Mühlengarten an der Orke.

Der Eintritt ist frei, gebeten wird um eine Spende zugunsten der Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg.

Es singt der Jugendchor Rhadern unter Leitung von Gisela Grosche, begleitet von der Organistin Petra Bangert (Goddelsheim) am Klavier. Der Chor singt unter anderem „You raise me up“, „Caresse sur l’océan“, „Adiemus“, „This little light of mine“ sowie „Any time you need a calypso“ und „Hallelujah“ von Leonhard Cohen.

Torben Schott ist am Klavier zu hören.

Der Pianist Torben Schott aus Goddelsheim spielt Schlaglichter der Klavierliteratur aus verschiedenen Jahrhunderten und erweckt das 106 Jahre alte, soeben aufwändig gestimmte Schimmel-Klavier von Jan Küstner am kommenden Samstagabend zu neuem Leben.

Das rund zweistündige Programm mit Pause findet in Dalwigksthal an der Orke im Garten von Jan Küstner statt, der schon mehrmals am Tag der offenen Gärten Waldeck-Frankenberg teilgenommen hat (Orketalstraße 5 A).

„In der Dämmerung wird der Garten farblich erleuchtet und die Gäste sind im Anschluss herzlich eingeladen, den Abend in dieser Atmosphäre ausklingen zu lassen“, sagt der Dalwigksthaler. Für das leibliche Wohl gereicht werden Getränke und Snacks; der Verkaufserlös geht ebenfalls an die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg.

Das Konzert findet auch bei schlechtem Wetter statt. Zwar werden Schirme und Zelte aufgebaut, doch sollten sich die Gäste besser wetterfest kleiden. (r/md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare