Ortsbeirat und Ehrenamtliche bieten jeden Tag ein anderes Programm

Ferienspiele in Münden kommen gut an

+
Auch die Freiwillige Feuerwehr war bei den Ferienspielen in Münden aktiv, organisierte Spiele und Übungen. Den Kindern und Jugendlichen hat's viel Spaß gemacht.

Lichtenfels-Münden. Kaum sind die vierten Ferienspiele in Münden beendet, wissen die Veranstalter schon, dass auch eine fünfte Auflage folgen wird: Insgesamt 40 Kinder aus Münden, aber auch Neukirchen und Dalwigksthal haben an den 4. Ferienspielen teilgenommen, die der Mündener Ortsbeirat zusammen mit vielen ehrenamtlichen Helfern in der letzten Ferienwoche veranstaltet hat.

Lichtenfels-Münden. Kaum sind die vierten Ferienspiele in Münden beendet, wissen die Veranstalter schon, dass auch eine fünfte Auflage folgen wird: Insgesamt 40 Kinder aus Münden, aber auch Neukirchen und Dalwigksthal haben an den 4. Ferienspielen teilgenommen, die der Mündener Ortsbeirat zusammen mit vielen ehrenamtlichen Helfern in der letzten Ferienwoche veranstaltet hat.

Beste Noten für das Programm vergaben die jungen Teilnehmer: „Mir hat es gut gefallen, weil es so vielfältig war. Vor allem Wasserski und Schwarzlichtgolfen waren cool“, sagt der elfjährige Moritz. Ähnlich sieht es die achtjährige Leonie: „Sie haben sich für jeden Tag etwas anderes einfallen lassen – etwas, was wir sonst nicht so machen. Das fand ich gut. Sonst hätte ich vielleicht gar nicht teilgenommen.“

Das Resümee, dass die Kinder geben, ist Bestätigung und Ansporn zugleich für Ortsbeirat und Ehrenamtliche. Von Anfang an hatten sie bei den Ferienspielen auf Aktivitäten Wert gelegt, die den Kindern und Jugendlichen entsprechend ihres Alters Spaß machen, sie aber auch fordern und fördern – in Bewegung, Fantasie, Geschicklichkeit, Miteinander. In zwei Gruppen waren sie daher vergangene Woche wieder eingeteilt – sechs- bis neunjährige Kinder und zehn- bis 16-jährige Jugendlichen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare