Gemeinschaftshaus in Eigenleistung erweitert und renoviert – Stadt zahlt 25 000 Euro

Immighausen schafft Platz

+
Immighäuser verschiedener Generationen haben gemeinsam ihr DGH verbessert

Lichtenfels-Immighausen. Ein "Stuhllager" mag unspektakulär klingen - die  Erweiterung des Immighäuser Gemeinschaftshauses wird es aber attraktiver machen, sind sich Ortsvorsteher Frank Pieper und Bürgermeister Uwe Steuber einig.

Mit dem Anbau steht mehr Platz zur Verfügung, etwa um ein Büfett aufzustellen. Die Stadt hat sich das 25000 Euro kosten lassen, Immighäuser Helfer haben 150 Arbeitsstunden investiert.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Waldeckischen Landeszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare