Kommunalwahl: „Klima- und Umweltschutz beginnt vor Ort“

Grüne Lichtenfels: Müll-Sammelaktionen jeden Freitag

„Aufräumen – weg mit dem Müll“, sagen die Lichtenfelser Grünen und laden zum Müllsammeln ein.
+
„Aufräumen – weg mit dem Müll“, sagen die Lichtenfelser Grünen und laden zum Müllsammeln ein.

Lichtenfels – Die Grünen Lichtenfels laden ein, jeden Freitag an Müllsammel-Aktionen in Lichtenfels teilzunehmen. „Klima- und Umweltschutz beginnt vor Ort“, sagt Spitzenkandidat Gerwin Meinke.

Jedes Frühjahr seien Unmengen von achtlos weggeworfenem Müll, der überwiegend aus Kunststoffen bestehe, auf Äckern und Wiesen, in Straßengräben und im Wald zu sehen. Plastik, das untergeackert oder mit dem Wasser der Bäche und Flüsse ins Meer transportiert werde.

Jedes Jahr würden 311 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Das Erdölprodukt sei billig – zu billig: Die Recyclingrate liege weltweit bei wenigen Prozent, erklärt Ursula Müller, die auf Platz 6 für einen Sitz im Stadtparlament kandidiert. „Bis zu 13 Millionen Tonnen Plastikabfälle gelangen jedes Jahr von Land aus ins Meer“, erklärt die Rhadernerin. Ein Viertel des europäischen Plastikverbrauchs gehe allein auf das Konto der Deutschen. Nicht alles davon werde fachgerecht entsorgt.

„Um die Plastikflut einzudämmen, braucht es vor allem ambitionierte und verbindliche Schritte von Politik und Wirtschaft“, sagt Gerwein Meinke. Doch auch jeder Einzelne könne etwas tun: Zum Beispiel beim Einkauf keine Kunstfasern wie Polyester wählen. Denn beim Waschen von Kunstfasern würden sich winzig kleine Faserteile aus der Kleidung lösen. Da Kläranlagen sie nicht herausfiltern könnten, würden sie im Meer landen. Möglich sei auch, unnötiges Plastik zu reduzieren – Mehrweg statt Einweg, und langlebige Materialien wie Holz, Glas, Stoff oder Metall wählen.

„Aufräumen – weg mit dem Müll! Nicht reden, sondern tun!“, sagen Ursula Müller und Gerwin Meinke. Plastikmüll gelange auch über Flüsse ins Meer. „Deshalb: Ärmel hochkrempeln und bei unseren Müll-Aufräumaktionen mitmachen“. Dazu laden die Grünen Lichtenfels jeden Freitagnachmittag in einem Lichtenfelser Ortsteil unter Berücksichtigung der Corona-Regeln ein.

Die erste Sammelaktion findet am Freitag, 12. März, um 16 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Rhadern statt. Rückfragen an Gerwin Meinke, Telefon: 06454/1674.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare