Zwei Lichtenfelser treten bei  Wählergemeinschaft und  AfD bei Kommunalwahl gleichzeitig an

„Habe keine Probleme damit“

Waldeck-Frankenberg. In Lichtenfels treten zwei Kandidaten gleich für zwei politische Gruppen an: Dr. Bernhard Kutting (Sachsenberg) und Andreas Beck (Goddelsheim) stellen sich für die Wählergemeinschaft Lichtenfels auf Stadtebene zur Wahl, auf Kreisebene kandidieren sie für die „Alternative für Deutschland“ (AfD).

Nachmittags für die rechtspopulistische AfD im Kreistag, abends für die Wählergemeinschaft in Lichtenfels – geht das? Uwe Steuber, Kreisvorsitzender der Freien Wähler, distanziert sich von der AfD, macht aber klar, dass die Freien Wähler keine Partei sind. Das betont auch WGL-Vorsitzender Horst Wendt.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Donnerstagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare