1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Lichtenfels

„Hurrikanes“ Münden begrüßen viele Gäste beim traditionellen Treffen an der Orke

Erstellt:

Kommentare

Das Bikertreffen auf der Wiese an der Orke, zu dem die „Hurrikanes“ Münden am vergangenen Wochenende eingeladen hatten, war einmal mehr gut besucht.
Das Bikertreffen auf der Wiese an der Orke, zu dem die „Hurrikanes“ Münden am vergangenen Wochenende eingeladen hatten, war einmal mehr gut besucht. © Hans Peter Osterhold

Bereits seit 45 Jahren gibt es die „Hurrikanes“ in Münden. Am Wochenende veranstalteten sie nach dreijähriger Pause wieder ein Bikertreffen auf der Wiese an der Orke.

Lichtenfels-Münden – Seit Jahrzehnten sind die Treffen ein fester Bestandteil im Terminkalender der Biker aus der Region. Zunächst mussten die 26 Mitglieder allerdings ein paar Tage lang aufbauen: ein großes Bierzelt, Essens- und Getränkestand, Anhänger als Bühne, Tische und Bänke, Strom- und Wasserversorgung, Toilettenwagen, Kühlwagen und Sonnenschirme. Jeder fasste mit an. Am Freitagabend trafen dann die ersten Gäste ein. Für sie gab es vor Ort viel Platz, um die Motorräder zu parken und Zelte aufzubauen.

Am Samstag reisten über den Tag verteilt noch mehr Biker an. Manche blieben nur ein paar Stunden, andere stellten gleich ihre Zelte auf und verbrachten ein paar gemütliche Stunden am Getränkestand und bei Gegrilltem. Wieder andere zogen mit ihre Motorrädern Runden durch die Berge von Münden und Umgebung. Programm gab es abends mit ein paar lustigen Spielen. Dann spielte die Band „Thunder Mountain“ Cover-Rock und man feierte ausgiebig in die Nacht hinein.

Das Treffen hat eine lange Tradition. Zu vielen Clubs halten die Mündener Kontakte, und die waren auch vertreten. Dazu kamen zahlreiche Bikerinnen und Biker aus dem Waldeck-Frankenberger Land, dem Ruhrgebiet oder dem Rhein-Main-Gebiet. Am Sonntagmorgen gab es noch ein zünftiges Frühstück, und dann ging es zurück in die Heimat – und für die Gastgeben ans Aufräumen. (Von Hans Peter Osterhold)

Auch interessant

Kommentare