Auch der Volkslauf fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus

Immighausen: „Mönche“ sagen Klostertrophy ab

Klostertrophy Immighausen, eine Frau geht mit einem Brett über eine lückenhafte Brücke.
+
Die letzte Klostertrophy in Immighausen fand 2019 statt.

Der Sportverein aus Immighausen gibt bekannt, dass das Ende Juni geplante Sportwochenende wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr wieder ausfallen wird.

Immighausen – „Gerade unsere anstehende Jubiläums-Trophy sollte mit vielen Veränderungen, anderem Konzept und vielen Überraschungen gebührend gefeiert werden, was aber wie derzeit überall unmöglich ist“, erklärte Gerald Schultze-Überhorst, der Vorsitzende vom SV 64.

Auch die Vorbereitung der verschiedenen Spiele für die geplante 25. Klostertrophy in dem Lichtenfelser Stadtteil sei nach Angaben des Vereins in Zeiten von Ausgangssperre und Kontaktverbot nicht zu realisieren gewesen, jetzt hätte alles schon auf Hochtouren laufen müssen, berichtete Obermönch Helmut Stracke. Die allgemeine Situation lasse den Verantwortlichen zurzeit keine andere Wahl, als den bei den Zuschauern sehr beliebten Wettbewerb abzusagen.

Dies Absage der Klostertrophy betrifft natürlich auch den am Freitag, 25. Juni, geplanten 32. Volkslauf, der alljährlich für den Waldeck-Frankenberger Lauf Cup gewertet wird und gemeinsam vom SV 64 Immighausen und TSV Goddelsheim ausgetragen wird.

Beide Veranstaltungen werden in gewohnter Form, wenn hoffentlich alles zur Normalität zurückgefunden hat, im kommenden Jahr wieder am letzten Juniwochenende in Immighausen stattfinden.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare