Passanten etwas Schönes für das Auge bieten

Brunnen am Marktplatz in Sachsenberg österlich geschmückt

+
Brunnen am Marktplatz österlich geschmückt: Landfrau Christa Lechky ist die führende Kraft, ihr Mann Kurt (links) sowie Marco Schwarz haben wieder tatkräftig unterstützt. 

Girlanden mit bunten Eiern zieren zu Ostern den Brunnen auf dem Marktplatz in Sachsenberg.

Auch wenn das Osterfest in diesem Jahr ganz anders gefeiert wird als üblich, weil sich aufgrund der Corona-Krise Familien und Freunde nicht besuchen dürfen: „Ostern ist natürlich trotzdem und deswegen haben wir auch den Marktplatz wie immer geschmückt – etwas Schönes fürs Auge muss doch sein“, sagt Christa Lechky. 

Sie ist aktiv im Sachsenberger Landfrauen-Verein und hat vor vielen Jahren zusammen mit den damals frisch gegründeten Minibienen erstmals für Osterschmuck am Brunnen gesorgt. „Wir haben zusammen im Vorfeld Eier ausgeblasen und sie bemalt, um sie am Brunnen aufzuhängen“, erinnert sich die Sachsenbergerin.

Bunte Eier sind aus Plastik

Von diesen Eiern ist nur noch eines übrig, das wie ein Glücks-Marienkäfer angemalt worden war. Alle anderen – einige Dutzend – sind inzwischen aus Plastik, die Christa Lechky zum Teil auch marmoriert hat. Zusammen mit Bettina Winkler und Kathrin Emde sorgt sie jedes Jahr für Oster- und Weihnachtsschmuck, wickelt unter anderem Girlanden, immer wieder hilft auch ihr Mann, Ortsvorsteher Kurt Lechky, und seit drei Jahren ist zudem Marco Schwarz mit von der Partie.

Stadt stellt Material zur Verfügung

Er hatte im vergangenen Jahr unter anderem zusammen mit dem Ortsvorsteher und seinem Stellvertreter den Marktplatz vollkommen neu gestaltet mit Stauden und verschiedenen Zierbüschen (wir berichteten), die jetzt ebenfalls geschmückt wurden. Auch die großen Ostereier aus Holz hat der 34-jährige Sachsenberger mit der Motorsäge hergestellt.

Das Material – von den Stauden und Büschen bis zu Holz und Grünschnitt für die Girlanden – stellt zum großen Teil die Stadt Lichtenfels zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare